Ensemble Ensemble

Anton Graner

wurde in Wien geboren, studierte Gesang bei KS Hilde Rössel-Majdan, Michael Pabst, Adelheid Hornich und Gaston Rivero.

Erste Auftritte hatte der junge Sänger bei den Herbsttagen Blindenmarkt, den Wiener Festwochen, im Stadttheater Klagenfurt und im Wiener Konzerthaus. Seit der Saison 2003/04 ist er Ensemblemitglied des Theaters St. Gallen in der Schweiz, wo er u.a. schon in folgenden Rollen zu sehen war: Don Ottavio („Don Giovanni“), Fenton („Die lustigen Weiber von Windsor“), Pang („Turandot“), Iwanov („Zar und Zimmermann“), Freddy („My fair Lady“), Cassio („Othello“), Graf Zedlau („Wiener Blut“).

Die Liebe zur Operette führt den Sänger auch immer wieder an das Stadttheater Baden, z.B. für Partien in „Boccacio“, „Polenblut“ oder „Giuditta“.

Verschiedenste Rollen führten ihn auch zu diversen Sommerfestivals wie in Heidenheim, Schönbrunner Schloßtheater oder Römersteinbruch in St. Margarethen.

Sein Hausdebüt an der Volksoper Wien gab Anton Graner als Saint Brioche in der Neuproduktion „Die lustige Witwe“ und war hier auch schon als Borsa in "Rigoletto" zu erleben. In dieser Spielzeit ist er als Zweiter Nazarener in "Salome" zu sehen.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien