Ensemble Ensemble

Oliver Liebl

wurde in Wien geboren und erhielt seine Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz am Konservatorium Wien, wo er im Juni 2012 mit Auszeichnung diplomierte.

Während seines Studiums spielte er den Conférencier in „Die 3 Musketiere“ und den Funker Harold Bride in „Titanic“ auf der Felsenbühne Staatz, Black in „The Wild Party“ und Theophil in der Operette „Frau Luna“ am Konservatorium Wien.
In den Wiener Kammerspielen war er als Sid Phillips in der Produktion „Singin' in the rain“ zu sehen.

Ab Dezember 2012 war er für zwei Jahre Mitglied der Musicalsparte am Landestheater Linz, wo er unter anderem als Michael in „Die Hexen von Eastwick“, der Blechmann in „The Wiz – Der Zauberer von Oz“, Gabe in der österreichischen Erstaufführung von „Next to Normal“ und in der Titelrolle des Musicals „HONK!“ zu sehen war.

An der Volksoper Wien debütiert der junge Künstler 2011 als einer der drei Männer im Sondheim-Musical „Die spinnen, die Römer!“. Seit 2014 ist er fixes Ensemblemitglied der Volksoper und war seither u.a. schon als Rolf in „The Sound of Music“, im Musical-Ensemble von „Kiss me, Kate“, als Hickory/Der Blechmann in der Neuproduktion „Der Zauberer von Oz" sowie Anthony Hope in „Sweeney Todd", als Jamie in „My Fair Lady", als Raoul de St. Brioche in „Die lustige Witwe" und Barnaby Tucker in der Wiederaufnahme von „Hello, Dolly!" zu sehen.

In dieser Spielzeit ist er u.a. als Mitglied der Hollywood Harmonists in der Neuproduktion "Axel an der Himmelstür", als Lois in "Im weißen Rössl" , in "Der Mann von La Mancha" als Gefangener, als Rolf Gruber in „The Sound of Music“ und Mottel Kamzoil in "Anatevka" sowie wieder als Blechmann in „Der Zauberer von Oz" zu erleben.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien