Ensemble Ensemble

Petar Naydenov

Geboren in Bulgarien, begann Petar Naydenov seine musikalische Ausbildung mit einem Violinstudium. Dabei erhielt er zahlreiche Preise bei Wettbewerben. Anschließend absolvierte er ein Gesangsstudium an der Nationalakademie in Sofia und vertiefte seine gesangliche Ausbildung bei Ghena Dimitrova, Nicola Giuzelev und Roberto Scandiuzzi.

Im Alter von 24 Jahren debütierte Petar Naydenov in der Titelpartie von „Don Giovanni“ an der Nationaloper Sofia, worauf auch die Hauptrolle von „Le nozze di Figaro“ folgte. 2006 sang er am Theater St. Gallen die Rolle des Gomes da Silva in „Ernani“ und den Commendatore in „Don Giovanni“. Weitere Gastspiele führten ihn als Don Basilio („Il barbiere di siviglia“) und Gremin („Eugen Onegin“) an das Linzer Landestheater, an die Helsinki National Opera, als Ramphis („Aida“) an das Opernhaus Kairo, als Fiesco in „Simon Boccanegra“ an das Grand Théâtre de Tours und als Titurel in „Parsifal“ an das Theater Lübeck. An die Nationaloper Sofia kehrte er später als Don Basilio und Zaccaria in „Nabucco“ zurück.

2010 wurde der junge Bassist Ensemblemitglied des Staatstheaters Augsburg, wo er u. a. als Ferrando in „Il trovatore“, Raimondo in „Lucia di Lammermoor“, Theaterdirektor und Bankier in „Lulu“, Zuniga in „Carmen“, Graf Nikolaus in „Ritter Blaubart“ sowie als Banquo in „Macbeth“ zu sehen war.
Der junge Bass ist außerdem gern gesehener Gast bei zahlreichen Festivals, u.a. bei dem Ljubljana Festival und Chaliapin Festival, und sang bei Operngalas wie „Le Grand Rendezvous al’Opera“ in Moskau und „L’Art pour la Vie“ an der Opéra de Nice.

Seit der Saison 2012/13 ist Petar Naydenov Ensemblemitglied der Volksoper Wien. Sein Hausdebüt gab er als Erster Soldat in „Salome“. Seither stand er als Antonio in „Die Hochzeit des Figaro“, Micha in „Die verkaufte Braut“, Csera Angelotti in „Tosca“, Zuniga in „Carmen“, Maulwurf in „Der Mantel“, Simon in „Gianni Schicchi“, Hagen in „Wagners RING an einem Abend“ sowie Sparafucile und Graf von Ceprano in „Rigoletto“ auf der Bühne.
In der aktuellen Spielzeit ist der Bass als Ferrando in „Il trovatore“, Timur in der Wiederaufnahme von „Turandot“, Dottore Grenvil in „La Traviata“ und erneut als Antonio, Micha und Zuniga zu hören. Außerdem wirkt er als Hagen in „Wagners RING an einem Abend“ und bei dem Verdi-Abend im Foyer mit.

www.petarnaydenov.com

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien