Ensemble Ensemble

Olafur Sigurdarson

Der Bariton stammt aus Island und wurde an der Söngskólann in Reykjavik sowie an der Royal Academy of Music in London sowie an der Royal Scottish Academy of Music an Drama in Glasgow ausgebildet.

Erste Engagements hatte er an der Isländischen Nationaloper (Alfio in „Cavalleria rusticana“ und Scarpia in „Tosca“), an der Park Opera in Winchester (Gérard in „Andrea Chénier“) und an der Opera North in Leeds (Rigoletto).

In der Spielzeit 2006/07 sang Olaf Sigurdarson am Saarländischen Staatstheater die Titelpartie in Aulis Sallinens Oper „Kullervo“ und in der darauf folgenden Saison den Blaubart in Bartóks „Herzog Blaubarts Burg“. Als Ensemblemitglied des Saarländischen Staatstheaters war der Künstler ab der Saison 2008/09 u. a. als Jochanaan in „Salome“, Tonio in „I Pagliacci“, Escamillo in „Carmen“, Jago in „Otello“ und Giorgio Germont in „La Traviata“ zu hören.

Am Staatstheater Darmstadt hat Olaf Sigurdarson erstmals den Alberich in Wagners „Ring des Nibelungen“ verkörpert.

Sein Debüt an der Volksoper Wien gab Olaf Sigurdarson in der Spielzeit 2010/11 mit der Titelpartie in „Rigoletto“. In der aktuellen Spielzeit ist er als Michele in "Der Mantel" und wieder als Rigoletto zu erleben.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien