Ensemble Ensemble

Fotocopyright:
Jeanne Degraa
Franziska Becker *

Diese Seite drucken

Franziska Becker

Nach dem Studium an der Westfälischen Schauspielschule Bochum und ihrem Debüt am dortigen Schauspielhaus wurde die Berlinerin von Intendant Holk Freytag an die Wuppertaler Bühnen engagiert. Hier erarbeitete sie sich ein umfangreiches Rollenrepertoire und war in unterschiedlichsten klassischen und modernen Schauspielrollen sowie in diversen Gesangspartien zu erleben.

1999 studierte sie, unterstützt durch ein Stipendium des Kultusministeriums NRW, am New Yorker Lee Strasberg Theatre Institute.
Daraufhin folgten zahlreiche Engagements in Deutschland, Österreich und der Schweiz, u. a. am Theater des Westens, am Berliner Schlossparktheater, an der Neuköllner Oper, dem Deutschen Theater München, der Oper Graz, dem Theater Osnabrück, dem Grenzlandtheater Aachen, dem Alten Schauspielhaus Stuttgart, dem Palladiumtheater Stuttgart, der Neuen Flora und dem Operettenhaus Hamburg.

Sie arbeitete mit Regisseuren wie Hans-Günther Heyme, Frank-Patrick Steckel, Holk Freytag, Paolo Magelli, Werner Schneyder, Klaus Hemmerle, Ulf Dietrich, Stefan Huber, Bernd Mottl, Holger Hauer, Paul Garrington, Andreas Gergen und Christian Struppeck.

Zu ihren Schauspielrollen gehören u. a. Lady Milford („Kabale und Liebe“), Arsinoé („Der Menschenfeind“), Varja („Der Kirschgarten“), Maria („Was ihr wollt“), Helena („Ein Sommernachtstraum“), Lucy („Dreigroschenoper“), Sittah („Nathan der Weise“) und Berta v. Bruneck („Wilhelm Tell“).
Im Musical war sie bisher zu erleben als Tanja („Mamma Mia!“), Schwester Robert Anna („Non(n)sens“), Anita („West Side Story“), Garbo („Falco meets Amadeus“), Edith v. Turoff („Die drei von der Tankstelle“), in Frank Wittenbrinks Liederabend „Sekretärinnen“ und Erik Gedeons Songdrama „Ewig Jung“. Sie kreierte die Rolle des Fräulein Rottenmeier in der Welturaufführung des Musicals „Heidi – Das Musical (Teil 2)“ im schweizerischen Walenstadt. In der Spielzeit 2009/2010 begeisterte sie in der Hauptrolle der Lisa Wartberg im Erfolgsmusical „Ich war noch niemals in New York“ im Hamburger Operettenhaus.

In Österreich stand sie in den vergangenen Spielzeiten auf der Bühne des Salzburger Landestheaters als Lilli Vanessi/Kate in Cole Porters „Kiss me, Kate“, Elsa Schrader in „The Sound of Music“ und als Genia Hofreiter in Schnitzlers „Das weite Land“. Sie ist dort weiterhin als Gast am Haus tätig und feierte im April 2014 Premiere in der Rolle der Spelunkenjenny in Brechts „Die Dreigroschenoper“.

An der Volksoper Wien gab Franziska Becker in der Spielzeit 2012/13 ihr Hausdebüt als Lilli Vanessi/Kate in „Kiss me, Kate“. In dieser Rolle ist sie auch in der aktuellen Saison wieder auf der Bühne der Volksoper zu sehen.

www.franziskabecker.com

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien