Ensemble Ensemble

Carlo Hartmann

Geboren und aufgewachsen in Vianden, Luxemburg, Gesangs- und Opernstudium bei Carmen Welter-Jander, in Ettelbruck bei Prof. Ionel Pantea, am Konservatorium Luxemburg sowie bei Prof. Mike Rhodes in Trier und Prof. Marga Schiml in Karlsruhe.
Erste Bühnenerfahrungen sammelte der Bariton am Kasemattentheater Luxemburg.

Sein erstes Engagement erhielt Hartmann am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken, wo er u. a. die Partien Figaro („Die Hochzeit des Figaro“), Germont („La Traviata“), Ford („Falstaff“), Belcore („Der Liebestrank“), Ollendorf („Der Bettelstudent“), Danilo („Die lustige Witwe“), Falke („Die Fledermaus“), Pilatus („Jesus Christ Superstar“), Ramiro („L’heure espagnole“) sowie die Titelpartien in „Rigoletto“, „Don Giovanni“ und „Enrico“ (M. Trojahn) sang.

Seit 1997 ist der Bariton als freischaffender Sänger an zahlreichen Opernhäusern engagiert: u. a. in Karlsruhe, Mannheim, Bern, Innsbruck, Bonn, Leipzig, Düsseldorf, an der Komischen Oper Berlin und beim KlangBogen Wien.

Besonders interessante Aufgaben waren Sancho Panza („Don Quichote“) in Osnabrück, Don Giovanni in Warschau, Escamillo („Carmen“) in Széged sowie die Titelrolle in „Falstaff“ von Salieri, Renato („Un ballo in maschera“) und Gloster („Lear“) in Innsbruck.

Im Winter 2001/02 gastierte er an der San Francisco Opera in der Partie des Baron Zeta („Die lustige Witwe“) an der Seite von Angelika Kirchschlager, Frederica von Stade, Yvonne Kenny und Bo Skovhus in der Inszenierung von Lofti Mansouri.

Von 2003 bis 2006 sang der Künstler am Hessischen Staatstheater Wiesbaden in sämtlichen „Ring“-Opern die Partie des Alberich. Außerdem gehörte die Titelrolle des „Falstaff“ am Staatstheater Darmstadt unter John Dew zu seinen besonders gelungenen Aufgaben.
Im Juni 2014 wird er an diesem Haus als Marcel in „Der Mantel“ und in der Titelrolle des Einakters „Gianni Schicchi“ zu erleben sein.

An der Volksoper Wien war Carlo Hartmann seit der Saison 2006/07 in den Partien Kálmán Zsupán („Der Zigeunerbaron“), Baron Mirko Zeta („Die lustige Witwe“), Frank („Die Fledermaus“), Präsident Mendez („Der Kuhhandel“), Scalza („Boccaccio“), Jupiter („Orpheus in der Unterwelt“), Josef Kuhbrot („Der Vetter aus Dingsda“), Baron Weps („Der Vogelhändler“), Abendwind der Sanfte („Häuptling Abendwind“) sowie als Wilhelm Pannecke in Paul Linckes Operette „Frau Luna“ und als Fürst Ypsheim-Gindelbach in „Wiener Blut“ zu erleben.
Als Wilhelm Pannecke steht er auch in der Saison 2013/14 auf der Bühne der Volksoper.

www.hartmann-hoffmann.com

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien