Ensemble Ensemble

Guggi Löwinger

Bereits als Kind stand Guggi Löwinger auf der Bühne. Mit 9 Jahren begann sie eine Tanzausbildung, trat mit 13 Jahren in die Schauspielschule Kraus ein und studierte Gesang bei KS Esther Rethy. Ihr erstes Engagement trat sie im Stadttheater Baden an. Dort verkörperte sie eine Reihe von Hauptrollen in den Sparten Operette, Schauspiel und Musical.

Anschließend wurde sie nach Koblenz verpflichtet, wo sie wieder im Schauspiel und in der Operette tätig war. Von dort wurde sie als Lisa in „Gräfin Mariza“ an die Volksoper verpflichtet. Trotz eines zeitgleichen Engagements am Staatstheater am Gärtnerplatz München und zahlreichen Verpflichtungen in Fernseh- und Kinofilmen war Löwinger immer der Volksoper verbunden, wo sie in zahlreichen Rollen zu sehen war.

Für ihre Darstellung der Midili in „Die Rose von Stambul“ wurde die Künstlerin 1961 mit dem Goldenen Ratshausmann der Stadt Wien ausgezeichnet. 1981 erhielt Guggi Löwinger das Österreichische Ehrenkreuz für Kunst und Wissenschaft und im Mai 2007 wurde sie mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse geehrt.

Löwinger wirkte in fast allen großen österreichischen Sommer- und Festspielen mit, tritt laufend im österreichischen und deutschen Fernsehen auf und hat ihre Glanzrollen auf unzähligen Schallplatten eingespielt.

Bei allen großen Tourneen der Volksoper (Japan, USA, Russland) konnte die vielseitige Künstlerin ein internationales Publikum begeistern. Am Haus war sie u. a. als Mrs. Pearce („My Fair Lady“), Palmyra („Der Opernball“), Jacqueline („La Cage aux Folles“), Frau Schmidt („The Sound of Music“) und Jente („Anatevka“) zu sehen.
In dieser Spielzeit wird Guggi Löwinger wieder als Mrs. Pearce in „My Fair Lady“ auf der Bühne der Volksoper Wien stehen.

Guggi Löwinger ist Ehrenmitglied der Volksoper Wien.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien