Ensemble Ensemble

Sándor Németh

wurde in Szombathely (Ungarn) geboren, besuchte nach der Matura die Schauspiel-Akademie in Budapest und erhielt sein erstes Engagement als Sänger, Tänzer und Schauspieler im Theater Györ. Ab 1964 war der Tenor- und Tanz-Buffo Mitglied des Budapester Operettentheaters, wo er Buffo- und Musicalrollen spielte, Regie führte und von 1988-1993 auch als Intendant tätig war.

Gastengagements führten den Künstler an das Raimundtheater Wien, Theater in der Josefstadt (Kammerspiele), Züricher Opernhaus, Opernhaus Graz, an die Opéra Comique Paris, South Pacific Opera (Orange County L.A.), Bühne Baden, zu den Seefestspielen Mörbisch, den Operettenfestspielen in Bad Ischl, Baden und Kufstein sowie nach Deutschland (Philharmonie München und Köln, Alte Oper Frankfurt, Deutsches Theater München, Theater des Westens Berlin, usw.), Schweden, Italien, Griechenland, Großbritannien, Japan, Australien, Kanada, Russland und in die USA.

Németh wirkte auch bei zahlreichen Schallplatten-, CD-, DVD-Aufnahmen und mehreren Fernseh- und Filmproduktionen im In- und Ausland mit. Von 1992-2000 war er außerdem als Schauspieler und Sänger Mitglied in der ORF TV-Serie „Seniorenclub“.

1981/82 war Sándor Németh Professor an der Schauspiel-Akademie Budapest für Operette und Musical, 1988-1993 Intendant des Budapester Operettentheaters, 1992/93 leitete er eine Meisterklasse für Operette am Konservatorium der Stadt Wien.

2006 wurde Sándor Németh das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen.

Seit 1982 ist Németh Ensemblemitglied der Volksoper Wien und hat sich hier ein umfangreiches Repertoire erarbeitet.
So war er u. a. zu sehen als Cornelius Hackl („Hello Dolly“), Joseph Calicot („Madame Pompadour“), Gustl („Das Land des Lächelns“), Zsupán („Der Zigeunerbaron“), Sigismund („Im weißen Rössl“), Barbaruccio & Giorgio Testaccio („Eine Nacht in Venedig“), Notar / Carlotto („Don Pasquale“), Süffle („Der Vogelhändler“), 2. Lakai („Der Zarewitsch“), Krupke („West Side Story“), von Schweinitz („Der Bettelstudent“), König Clodomir V. („Die Generalin“), Zsupan („Gräfin Mariza“), Fürst Esterházy („Wiener Blut“), Marquis Perolin („Die Herzogin von Chicago“), Lotteringhi („Boccaccio“), Baron Zeta („Die lustige Witwe“), Fürst Populescu („Gräfin Mariza“) sowie Njegus („Die lustige Witwe“), Arvide („Guys and Dolls“), Feri Bacsi („Die Csárdásfürstin“) und Paul & Harry Trevor/Baptista („Kiss me, Kate“).
In der aktuellen Saison ist Sándor Németh erneut als Harry Trevor/Baptista und Arvide auf der Bühne der Volksoper Wien zu erleben.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien