Ensemble Ensemble

Peter Wimberger

Der Bassbariton wuchs in Wien auf und studierte an der Musikakademie in Wien Gesang bei Paul Schöffler und Adolf Vogel Gesang.

Peter Wimberger gab 1963 sein Bühnendebüt am Opernhaus von Dortmund in der Rolle des Pietro („Simon Boccanegra“). Gastspiele führten ihn in der weiteren Folge an die Opernhäuser von Karlsruhe, Kassel, an die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg, an die Oper Frankfurt und die Bayerische Staatsoper München. Von 1972 bis 2002 war Peter Wimberger festes Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper. Er debütierte im September 1972 als Sprecher („Die Zauberflöte“). Seine am häufigsten gesungen Partie ist mit 133 Abenden jene des Polizeikommissärs („Der Rosenkavalier“). Von insgesamt 55 Partien des Künstlers an der Wiener Staatsoper seien u. a. Bartolo („Le nozze di Figaro“), Monterone („Rigoletto“), Ferrando („Il Trovatore“), Don Fernando („Fidelio“), König („Aida“), Raimondo („Lucia di Lammermoor“), Jochanaan („Salome“), Titurel („Parsifal“), Pogner („Die Meistersinger von Nürnberg“), Graf Walter („Luisa Miller“), Rangoni („Boris Godunow“), König Heinrich („Lohengrin“) und Wotan („Die Walküre“) genannt.

An der Volksoper Wien ist Peter Wimberger u. a. als Zacharias („Nabucco“), Komtur („Don Giovanni“), Sarastro („Die Zauberflöte“), Bartolo („Die Hochzeit des Figaro“), Nurabad („Die Perlenfischer“), Inquisitor in Prokofiews Oper „Der feurige Engel“ und als Wotan/Wanderer in Loriots „Ring an einem Abend“ aufgetreten.

Peter Wimberger gab Gastspiele an der Metropolitan Opera New York (Wotan „Walküre“), an der Mailänder Scala, an der Nationaloper Warschau, dem Königlichen Opernhaus Kopenhagen, am Teatro Massimo in Palermo, am Teatro San Carlo Neapel (Amfortas in „Parsifal“), an den Opernhäusern von Lyon, Marseille, Nizza, Basel, Barcelona (Wanderer in „Siegfried“), Toronto und Tokyo, am Théatre Capitole de Toulouse (Athlet in „Lulu“), beim Maggio Musicale Fiorentino, bei den Salzburger und Bregenzer Festspielen sowie den Wagnerfestspielen in Erl.

Abseits des Operngesanges erfreut sich der Künstler an einer ebenso erfolgreichen Karriere als Konzert- und Oratoriensänger.

An der Volksoper Wien gastierte Peter Wimberger schon in der Vergangenheit als Monterone in „Rigoletto“ und Onkel Bonze in der Wiederaufnahme der "Madama Butterfly". In der aktuellen Spielzeit verkörpert er hier wieder den Monterone.

Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien.