(c) Neda Nevaee

Anja Bihlmaier

ist eine der bedeutendsten deutschen Dirigentinnen ihrer Generation. Sowohl im Bereich Oper als auch in der nationalen und internationalen sinfonischen Konzertlandschaft feierte sie in den vergangenen Jahren große Erfolge.

Seit der Spielzeit 2015-2016 ist Anja Bihlmaier 1. Kapellmeisterin und stellvertretende Generalmusikdirektorin am Staatstheater Kassel. Zuvor war sie 2. Kapellmeisterin an der Staatsoper Hannover und 2. Kapellmeisterin und Assistentin von Generalmusikdirektor Frank Beermann am Theater Chemnitz.

In der Saison 2017-2018 wird sie unter anderem ihr Debüt an der Volksoper Wien, beim Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, und bei der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern geben. Des Weiteren wird Anja Bihlmaier ihr USA-Debüt beim Toledo Symphony Orchestra geben. Im Sommer 2017 leitete sie die Premiere sowie zahlreiche Vorstellungen von Verdis "Rigoletto" (Regie: Philippe Arlaud) an der Oper im Steinbruch in Österreich. Die Premiere wurde vom ORF mitgeschnitten und ist auf DVD erschienen.

In der Saison 2017-2018 dirigiert Anja Bihlmaier zudem Orchester wie das Gävle Symphony Orchestra, Jönköping Sinfonietta, Wermland Opera Orchestra, Nordic Chamber Orchestera und das Sønderjylland Symphony Orchestra. Sie kehrt außerdem für Gastdirigate zum Göttinger Symphonie Orchester, dem Turku Symphony Orchestra, dem Orchester des TfN Hildesheim und dem Gothenborg University Orchestra zurück. Am Saarländischen Staatstheater wird sie eine Wiederaufnahme von Puccinis "La Bohème" dirigieren und am Staatstheater Kassel drei Sinfoniekonzerte und die Premiere von Nicolais "Die lustigen Weiber von Windsor" leiten. Diese wird von Deutschlandradio Kultur live übertragen.

Die gebürtige Schwäbin studierte Dirigieren bei Scott Sandmeier an der Musikhochschule Freiburg und bei Dennis Russell Davies und Jorge Rotter am Mozarteum in Salzburg. 2005 wurde Anja Bihlmaier in das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates aufgenommen. 2006 gewann sie den 3. Preis beim internationalen Dirigierwettbewerb Dimitri Mitroupoulos in Athen.

Mit "Die Hochzeit des Figaro" gab Anja Bihlmaier im Jänner 2018 ihr Debüt am Pult des Volksopernorchesters; die Zusammenarbeit wird 2018/19 mit "Die Zauberflöte" und "Die Fledermaus" fortgesetzt werden.

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen