Guillermo García Calvo

Guillermo García Calvo wurde 1978 in Madrid geboren. Sein Studium schloss er an der Musikuniversität Wien ab. Im März 2003 debütierte er als Operndirigent mit "Hänsel und Gretel" im Schlosstheater Schönbrunn. 2007 arbeitete er als musikalischer Assistent von Christian Thielemann für die Wiederaufnahme des Ring in Bayreuth. 2009 übernahm er die Premiere von "La cenerentola" an der Deutschen Oper Berlin, wo er seither Vorstellungen von "Il barbiere di Siviglia", "Lucia di Lammermoor", "Carmen", "Don Giovanni" und "Les pêcheurs de perles" (konzertante Premiere) dirigiert hat.

Er ist seit 2003 eng mit der Wiener Staatsoper verbunden, wo er als Solokorrepetitor wirkte und darüber hinaus zahlreiche Aufführungen von Opern, Kinderopern sowie Ballettabende leitete. Am Aalto-Theater Essen übernahm er eine Neuproduktion von "L’elisir d’amore", sowie mehrere Vorstellungen von "I puritani", "Nabucco" und "La Bohème".

Nach der umjubelten Premiere von "Tristan und Isolde" am Teatro Campoamor in Oviedo 2011, seinem Operndebüt in Spanien, leitet er dort in den kommenden Saisonen den "Ring des Nibelungen".

2008 debütierte Guillermo García Calvo an der Volksoper Wien, wo er u.a. den "Barbier von Sevilla", den "Nussknacker" und die "Ballettgala dirigierte".

In der Saison 2016/17 übernimmt der Spanier die musikalische Leitung von Thierry Malandains "Cendrillon".

www.guillermogarciacalvo.com

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Copyright Foto: David Bohmann


Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen