Wolfram-Maria Märtig

Der in Hamburg geborene Künstler studierte Klavier bei Prof. Koroliov und Horn bei Prof. Koster an der Hamburger Musikhochschule. Er war in dieser Zeit Hornist in verschiedenen Orchestern, z. B. dem Bundesjugendorchester, sowie Solo-Hornist der KlassikPhilharmonie Hamburg. Zusätzlich war er als Komponist und Arrangeur in Zusammenarbeit mit verschiedenen Orchestern und Ensembles tätig. Seine Werke wurden u.a. von den Blechbläser-Ensembles der Hamburger Musikhochschule, der KlassikPhilharmonie Hamburg sowie den Essener Philharmonikern uraufgeführt.

2004 schloss er ein Kapellmeisterstudium an, dem ein Engagement als Kapellmeister und Assistent des Chefdirigenten am Staatstheater Nürnberg folgte. Ein Jahr später wechselte er an das Aalto-Theater Essen.

Wolfram-Maria Märtig ist Initiator bzw. Gründungsmitglied verschiedener Ensembles, u.a. des Hamburger Hummeltrios, des Trios Rosé, des Erroll Garner-Trios, des Salonorchesters Hamburg, der Hamburger Kammerphilharmonie sowie des Johannes-Brahms-Chores Hamburg und des KonzertChores Essen.

Als Pianist und Hornist ist er vielfacher 1. Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes. Er erhielt Sonderpreise der Hamburger Symphoniker, der Deutschen Stiftung Musikleben sowie der Bundesapothekerkammer und war u.a. als Pianist für die Junge Deutsche Philharmonie und das Schleswig-Holstein Musik Festival tätig. Im November 2012 wurde ihm der "Aalto-Bühnenpreis 2012 für junge Künstler" verliehen.

Für das Sommersemester 2012 hatte er einen Lehrauftrag für Korrepetition an der Folkwang Universität der Künste in Essen inne.

Mit Beginn der Saison 2012/13 wechselte er als Dirigent an die Staatsoper Berlin Unter den Linden, wo er u. a. Madama Butterfly, Der Freischütz sowie Die Zauberflöte dirigierte. Zugleich blieb er dem Aalto-Theater als Gastdirigent verbunden und leitete dort u. a. Eugen Onegin, Hoffmanns Erzählungen, Le nozze di Figaro, Madama Butterfly sowie Ariadne auf Naxos.

Wolfram-Maria Märtig gab 2014 mit Die Zauberflöte sein Volksoperndebüt. In der darauffolgenden Saison 2014/15 wurde er als Kapellmeister an unser Haus engagiert und hatte diese Position bis zur Saison 2019/20 inne. Er dirigierte sowohl Repertoirevorstellungen, u. a. Die Zauberflöte, Turandot, Hänsel und Gretel, Viva la Mamma, La Bohème, La Traviata, Così fan tutte, Don Giovanni, Pariser Leben, Die lustige Witwe, Kiss me, Kate, Der Zauberer von Oz, Pinocchio, Axel an der Himmelstür, als auch Wiederaufnahmen, darunter Der Barbier von Sevilla, The Sound of Music sowie Premieren (Marilyn Forever von Gavin Bryars, Powder Her Face von Thomas Adès, jeweils im Kasino am Schwarzenbergplatz) und eine Uraufführung (Ballett Peter Pan). 

In der Spielzeit 2020/21 ist er als Dirigent von Peter Pan und Die Zauberflöte wieder Gast an der Volksoper Wien.

www.wolframmariamaertig.de

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen