Anatol Preissler

Mehr als 100 Produktionen und über 30 Theater im deutschsprachigen Raum – der österreichische Regisseur ist im Staatstheater ebenso zu Hause wie im Kellertheater oder auf der 400m² - Freilichtbühne.

Nach dem Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Anglistik an der Universität Wien arbeitete Anatol Preissler an verschiedenen Theatern in Wien, Salzburg, München, Köln, Hamburg und Zürich als Regieassistent und machte erste Co-Regien.

Seit 2001 hat er als freischaffender Regisseur u.a. in Aachen (Grenzlandtheater), Berlin (Theater am Kurfürstendamm), Düsseldorf (Komödie), Hamburg (Altonaer Theater, Ohnsorg Theater), Innsbruck (Landestheater) und Passau (Opernhaus) inszeniert. Zudem ist er erfolgreich als Übersetzer und Autor tätig.

Seine Fassung von "Das Ende des Regens" wurde unter anderem am Schauspiel Bonn, am Staatstheater Darmstadt und am Staatstheater München aufgeführt und gewann den Publikumspreis bei den Bayerischen Theatertagen.

Von 2010 bis 2014 war er Mitbegründer und Künstlerischer Leiter der Festspiele Wangen.

An der Volksoper Wien debütierte er 2016 mit seiner Inszenierung von Carl Millöckers Operette "Der Bettelstudent".

Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Copyright Foto: Christoph Morlok

Kommende Vorstellungen