Sophie Bauer

wurde in Paris geboren und erhielt dort auch ihre erste Tanzausbildung, die sie später am Performing Center in Wien fortsetzte. Es folgte ein Schauspiel-Studium an der Schauspielschule Krauss sowie eine Ausbildung zur Musicaldarstellerin.

Engagements führten sie seither u. a. in Schnitzlers Reigen ans OFF-Theater, als Rapunzel und Cinderella’s Mother in Into the Woods ans Vienna’s English Theatre, als Möwe in Die kleine Meerjungfrau – neu erfischt zum Märchensommer Niederösterreich, in Seitensprung ans Pygmalion Theater und im Ensemble von Der Graf von Monte Christo zur Felsenbühne Staatz.
Sophie Bauer war Teil von Ramesh Nairs Tanz-Company „Sophisticated Showstars“ und steht auch immer wieder vor der Kamera (Tatort, Bad Fucking, sowie in Kurzfilmen und Musikvideos). 

Der Volksoper Wien ist Sophie Bauer bereits seit ihrer Kindheit verbunden. Als Mitglied des Kinderchores wurde sie auch immer wieder mit solistischen Aufgaben betraut, darunter die Rolle der Bielke in Anatevka (2005) und die der Luise in The Sound of Music (2008).

Nach ihrer Zeit im Kinderchor war sie als Fini in Das Land des Lächelns und als Kathi in Ein Walzertraum zu sehen und war jeweils im Ensemble u. a. von Fürst Igor, Carousel und Brigadoon.
2017 hat die Künstlerin in Christian Kolonovits‘ BaRock-Oper Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit die Rolle der Clara/Chiara und seit 2018 die Rolle der Band-Leaderin Cati/Caterina verkörpert. 2017 hat sie auch den Thunfisch in Pierangelo Valtinonis Kinderoper Pinocchio gesungen, 2018 war sie Barbara Delacqua in Eine Nacht in Venedig, 2021 ein Wiener Mädel in Das Land des Lächelns.

* Verwendung der Fotografie (© Valerie Eccli) nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen