Marianne Curn

wurde in Wien geboren und wirkte bereits mit 12 Jahren bei den Wiener Festwochen in „Die Ähnlichen“ von Botho Strauß (Regie Peter Stein) als Mia Unstern mit. 2009 schloss sie ihr Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München ab.

Erste Engagements führten sie ans Theater am Gärtnerplatz München, ans Contra-Kreis-Theater in Bonn sowie zu den Gandersheimer Domfestspielen. 2012 war sie Ensemblemitglied an der Landesbühne in Wilhelmshaven und spielte dort die Eliza Doolittle in „My Fair Lady“, Struwwelpeter und Paulinchen in „Shockheaded Peter“ sowie Philia in „Toll trieben es die alten Römer“. Am Staatstheater Kassel war sie in Stephen Sondheims „Into The Woods“ als Rotkäppchen, an der Oper in Kiel als Minnie Fay in „Hello, Dolly!“ und am Landestheater Linz als Mädchen in „Die Hexen von Eastwick“ zu sehen.

Im Sommer 2013 gab sie ihr Debüt bei den Thunerseespielen in „Der Besuch der alten Dame“ als Julia Ill, die sie auch 2014 an den Vereinigten Bühnen Wien verkörperte. Weitere Stationen waren das Theater der Jugend, wo sie als Mindy in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Dinosaurier! – Das Musical“ auf der Bühne stand, die Vereinigten Bühnen Wien als Ali in „Mamma mia!“, das Theater 11 in Zürich bei „Io Senza Te“ und das Staatstheater Darmstadt als Fräulein Kost in „Cabaret“. Am Raimundtheater wird sie in „I Am From Austria“ die Hauptrolle der Emma Carter covern.

An der Volksoper Wien debütiert Marianne Curn als June in der Neuproduktion „Gypsy“.

Kommende Vorstellungen