Caroline Frank

Die in Katoomba, Australien, geborene Österreicherin schloss ihre Ausbildung bei Michelle Friedman (Gesang), Klaus Rohrmoser (Schauspiel) und Alonso Barros (Tanz) an den Performing Art Studios im Jahr 1998 ab.

Sie gehörte mehrere Jahre dem Ensemble des Kabarett Simpl an und spielte in Produktionen des Wiener Metropol. Engagements im gesamten deutschsprachigen Raum führten sie bisher u. a. an die Musicalhäuser der Vereinigten Bühnen Wien (Lisa Wartberg in Ich war noch niemals in New York, Donna und Tanja in Mamma Mia!, das Theater in der Josefstadt (Rösslwirtin im Weißen Rössl, Fräulein Kost in Cabaret), die Wiener Kammerspiele, die Kammeroper Wien, das Stadttheater Bern (Polly in der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals Crazy for you), das Theater des Westens in Berlin (Velma Kelly in Chicago), das Stadttheater Mainz (Anybodies in West Side Story), das Stadttheater Klagenfurt (Carmen Diaz in Fame), das Theater St. Gallen (Fame, Der Graf von Monte Christo) und an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München (Jean Harlow/Marilyn in Marilyn! – Das Musical).

2018 übernahm Caroline Frank am Stadttheater Baden die Rolle der Juliska Varady in einer Neuinszenierung der Revue-Operette Maske in Blau und gastierte im „Bronski und Grünberg in Wien als Pepi in Wiener Blut. 2019 war sie am Theater der Jugend in Wien in der Produktion Prinz und Bettelknabe zu sehen.

Neben ihrer Mitwirkung bei zahlreichen Festivals steht sie immer wieder für Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. Seit 2013 führt sie Regie (Off-Theater Wien, Theater in der Walfischgasse, Theatercouch Wien).

An der Volksoper Wien ist Caroline Frank erstmals ab September 2020 als Helene in der Neuproduktion Sweet Charity zu erleben.

* Verwendung der Fotografie (© Teresa Marenzi) nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien


Kommende Vorstellungen