Lukas Karzel

stand bereits im Alter von sechs Jahren in Johnny Johnson, einer Produktion der Neuen Oper Wien auf der Bühne.
Er war Mitglied der Kinderkomparserie und des Kinderchores der Volksoper Wien, wo er u. a. in Carmen, Die Herzogin von Chicago und Die verkaufte Braut mitwirkte. Später, als Mitglied des Jugendchors, stand er auch in Der Zauberer von Oz auf der Bühne.
2005 spielte er bei den Sommerfestpielen Stockerau die Rolle des Louis in The King and I.
Von 2006 bis 2010 war er Sopransolist der Wiener Sängerknaben.

Schauspielerfahrung gewann er in Auftritten in Lumpazivagabundus, Jedermann, Das Mädl aus der Vorstadt und Der Diener zweier Herren beim Theater Sommer Parndorf, in Der Zerrissene beim Theatersommer Mauer sowie in Einen Jux will er sich machen bei den Festspielen Stockerau 2019.

In der Regie von Philipp M. Krenn wirkte er 2016 und 2018 in Benjamin Brittens The Little Sweep im MuTh mit.
Im Mai und Juli 2019 verkörperte Lukas Karzel die Rolle des Arlequin Ainé in der selten aufgeführten Oper Les Jumeaux de Bergame von Émile Jaques-Dalcroze, welche im Rahmen eines Symposiums auf der MDW, sowie in Katowice unter der Leitung von Michael Schnack aufgeführt wurde.

Seit Herbst 2019 studiert er an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien Sologesang bei Manfred Equiluz.

Lukas Karzel ist Mitglied der Pop/Rock a cappella Gruppe "Das wird super".

Für die Österreichische Erstaufführung Das Gespenst von Canterville, in der er in der Rolle eines der Söhne von Herrn König, Leon, zu sehen ist, kehrt Lukas Karzel nun zurück an der Volksoper Wien.

* Verwendung der Fotografie (© Linh Schröter) nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen