Ilseyar Khayrullova

Die Mezzosopranistin wurde in Tatarstan (Russland) geboren. Sie schloss ihr Studium am Rimsky-Korsakow Konservatorium in St. Petersburg mit Auszeichnung ab und ist Gewinnerin 2012 des International Playing Competition Slonimsky in St. Petersburg.

Während der Saisonen 2013/14 bis 2017/18 war Ilseyar Khayrullova Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, wo sie Partien wie Fenena („Nabucco“), Gymnasist („Lulu“), Olga („EugenOnegin“), Bersi („Andrea Chénier“), Enrichetta („I Puritani“), Tisba („La Cenerentola“), Cherubino („Le nozze di Figaro“, Page („Salome“), Mercedes („Carmen“), Dritte Elfe („Rusalka“), Flora („La Traviata“) und als Anton in Ivan Eröds „Pünktchen und Anton“ zu hören war.
In der Spielzeit 2015/16 sei besonders ihre Interpretation der Olga in der Neuproduktion von Péter Eötvös‘ Oper „Tri Sestri“ hervorgehoben.

Neben den bereits genannten Rollen zählen zu ihrem Repertoire: Maddalena („Rigoletto“), Prinz Orlofsky („Die Fledermaus“), Hänsel („Hänsel und Gretel“), Suzuki („Madama Butterfly“), Erste Norn („Götterdämmerung“), Sonyetka („Lady Macbeth von Mzensk“), Polina („Pique Dame“) und die Titelpartie in „Carmen“.
Kommende Projekte beinhalten u. a. ihr Rollendebüt als Aldagisa („Norma“) in Toulouse sowie ihre Rückkehr an die Wiener Staatsoper.

An der Volksoper Wien debütiert sie im Februar 2019 als Annie in The Gershwins‘ „Porgy and Bess“.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen