Thomas Lichtenecker

Der Countertenor stammt aus Wien und studierte an der Musikuniversität seiner Heimatstadt.

Engagements führten ihn u. a. an das Teatro San Carlo in Lissabon, das Opernhaus Zürich und das Nationaltheater Mannheim. Sein Repertoire reicht vom Barock bis zur Moderne. Zu seinen wichtigsten Partien zählen Bradamante in Händels Alcina, Amor und Valetto in Monteverdis L’incoronazione di Poppea, Ernesto in Haydns Die Welt auf dem Mond und Tisbe in La Cenerentola.

In den vergangenen Jahren sang Thomas Lichtenecker u. a. beim Sommerfestival in Jennersdorf den Cherubino in Le nozze di Figaro und den Orlofsky in Die Fledermaus. An der Staatsoper Unter den Linden in Berlin trat er u. a. als Miles in Brittens The Turn of the Screw (Dirigent: Ivor Bolton, Regie: Claus Guth) auf.

Sein Volksoperndebüt gab Thomas Lichtenecker in der Rolle des Kastratensängers Caffarelli in der Uraufführung von Vivaldi - Die fünfte Jahreszeit.
Er ist in der laufenden Spielzeit in dieser Rolle wieder zu erleben.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen