Juliette Mars

wurde in Frankreich geboren, studierte Gesang bei Jacqueline Bonnardot und absolvierte Masterkurse bei Tom Krause und Yvonne Minton. 1999 machte sie ihr Cello Abschluss Diplom. Sie absolvierte ihr Gesangsstudium im Conservatoire National Supérieur de musique von Lyon und an der Schola Cantorum von Paris und wurde Mitglied des CNIPAL (Centre National d’Insertion Professionnelle d’Artistes Lyriques) in Marseille.

Ihr Bühnendebüt gab sie 2000 in der Saint Etienne Oper als Gala in „Roma“ von Massenet und ein Jahr später sang sie dort die Zweite Dame in „Die Zauberflöte“. Weitere Engagements führten sie an die Oper von Marseille, wo sie u.a. als Marie-Louise in „L’Aiglon“ (Honnegger/Ibert), und in Rahmen von CNIPAL als Angelina in Cenerentola zu hören war. Auf der Konzertbühne sang sie u.a „Folksongs“ von Luciano Berio unter der Leitung des Komponisten im Auditorium von Lyon. 2005 bekam sie die Auszeichnung „Révélation classique“ von ADAMI (Administration des Droits des Artistes et Musiciens Interprètes) und trat bei den Festspielen in Prades und in Lille mehrmals als Liedsängerin auf. Sie ist regelmäßig für sakrale Konzerte eingeladen.

In der Spielzeit 2006/07, wurde Juliette Mars Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper. Seitdem hat sie auf dieser Bühne mehr als 40 Rollen gesungen: Meg Page („Falstaff“), Mercedes („Carmen“), Berkenfield („La fille du Régiment“), die Gouvernante („Pique Dame“), Larina („Eugen Onegin“), Barena („Jenufa“), die Zweite Dame („Die Zauberflöte“), Dryade („Ariadne auf Naxos“), Suzuki („Madama Butterfly“), Stephano („Roméo et Juliette“), Tisbe („La Cenerentola“), Page („Salome“), Siébel („Faust“), Thibauld („Don Carlos“), Blumenmädchen („Parsifal“), Flosshilde („Rheingold“ und „Götterdämmerung“), Waklee („Fanciulla del West“) sowie Smeton („Anna Bolena“).

Im Januar 2009 sang sie in der Oper Nizza die Muse und Nicklausse in „Hoffmanns Erzählungen“, Sie interpretierte im Pariser Salle Cortot das „Stabat Mater“ von Pergolesi und abermals in der Oper von Nizza, die Rolle des Küchenjungen in „Rusalka“.

Im Sommer 2010 war sie für 12 Vorstellungen bei den Festspielen „Opéras en plein air“ engagiert. 2011 sang sie im Pariser Théâtre des Camps Elysées die Zweite Dame.

In der Spielzeit 2014/2015 gab sie in der Volksoper Wien ihr Rollendebüt als Hänsel in „Hänsel und Gretel“.

Im Februar 2016 sang sie den Küchenjungen zum ersten Mal in der Wiener Staatsoper.

In der aktuellen Spielzeit ist Juliette Mars an der Volksoper Wien in der Neuproduktion von „Hoffmanns Erzählungen“ als Nicklaus und die Muse zu erleben.


Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen