Vincent Schirrmacher

Vincent Schirrmacher nahm seit seiner Kindheit Klavierunterricht. Ab 1996 studierte er Musikpädagogik an der Royal Akademie für Musik London sowie an der Juilliard School in New York. Nach seinem Abschluss, den er mit Auszeichnung ablegte, ging er nach Deutschland, um privat bei Professor Raimund Gilvan in Saarbrücken Gesang zu studieren. Im gleichen Jahr bestand er die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik in Köln und setzte bei Professor Josef Protschka sein Studium fort.

2006 wurde der Tenor für seine hervorragende Leistung als „Newcomer Opernsänger“ mit der Gottlob-Frick-Medaille ausgezeichnet. Im selben Jahr erhielt er den Johann-Strauß-Preis beim internationalen Gesangswettbewerb Alexander Girardi in Coburg. 2007 war Schirrmacher Sieger und Publikumspreisträger des internationalen Gesangswettbewerbs „Robert Stolz“ in Hamburg. 2008 erhielt er den 3. Preis in der Kategorie Operette sowie den Sonderpreis der Norske Oper Oslo und des Gran Teatro del Liceu Barcelona in der Kategorie Oper. Außerdem war er Finalist beim „Placido Domingo – Operalia“-Wettbewerb in Quebec, Kanada, und belegte den 3. Platz im Fach Operette beim Belvedere Wettbewerb in Wien.

Als Mitglied des Landestheaters Schleswig-Holstein übernahm Vincent Schirrmacher dort u. a. die Titelpartie in Offenbachs Orpheus in der Unterwelt sowie in Doktor Faust von Busoni und stand als Octavio in Lehárs Giuditta, Duca in Verdis Rigoletto, Prinz in Dvořáks Rusalka, Julien in Charpentiers Louise auf der Bühne.

Im Sommer 2009 verkörperte Schirrmacher beim Lehár-Festival in Bad Ischl den Sou-Chong in Das Land des Lächelns; jene Rolle, mit der er 2010 auch an der Volksoper Wien debütierte.

Seit 2010 im Ensemble, war der Tenor hier bereits u. a. zu erleben als Cavaradossi in Tosca, Narraboth in Salome, Alfred in Die Fledermaus, Prinz in Rusalka, Duca in Rigoletto, Pirelli im Sondheim-Musical Sweeney Todd, Manrico in Il trovatore, Herzog von Urbino in Eine Nacht in Venedig, Rosillon in Die lustige Witwe, Rodolfo in La Bohème, Wladimir in Fürst Igor, Calaf in Turandot, Hagenbach in La Wally, Luigi in Der Mantel, Pluto in Orpheus in der Unterwelt, Karl in Die Räuber, in der Titelrolle von Hoffmanns Erzählungen und als Erik in Der fliegende Holländer.

In der aktuellen Saison singt Vincent Schirrmacher wieder Erik, Pluto und Alfred. Weiters ist er als Don José in Carmen, Duca in Rigoletto und als Grigori Otrepjew in der Neuproduktion Boris Godunow zu erleben und wirkt in den Wiener Operette-Konzerten mit.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien.

Kommende Vorstellungen