Mathias Schlung

Der Schauspieler, Sänger und Musicaldarsteller wurde in Göttingen geboren. Nach seiner Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar (u. a. bei Klaus-Maria Brandauer und Karlheinz Hackl) spielte er an verschiedenen Theatern in Deutschland und Österreich (u. a. Deutsches Theater Göttingen, Schlosstheater Celle, Salzburger Festspiele, Ernst-Deutsch-­Theater Hamburg und Grips-Theater Berlin).

Bekannt wurde Mathias Schlung durch die TV-Formate „Die Dreisten Drei", „Happy Friday“, „Nicola und Die Comedy-Falle“, aber auch durch seine Mitwirkung in der Krimireihe „Polizeiruf 111“ („Die Macht und ihr Preis“). Am Theater des Westens spielte er den Professor Abronsius in „Tanz der Vampire“ und den Abahachi im Musical „Der Schuh des Manitu“. 2012 trat er bei den Freilichtspielen Tecklenburg als Wilbur Turnblad in dem Musical „Hairspray“ auf.

2012/13 spielte er am Theater der Jugend Wien in „Frohe Weihnacht, Mr. Scrooge!“ (nach Charles Dickens) den Weihnachtsgeist Johnny Karma. 2014 spielte er den J. Pierrepont Finch in „Wie man Karriere macht, ohne sich anzustrengen“ am Staatstheater Hannover. 2015 war er als Seymour in „Der kleine Horrorladen“ am Theater Bonn zu sehen.

Mit der Rolle des J. Pierrepont Finch in der Neuproduktion „Wie man Karriere macht, ohne sich anzustrengen“ gab Mathias Schlung sein Volksoperndebüt.

Kommende Vorstellungen