(c)Wiener Staatsoper GmbH / Ashley Taylor
© Wiener Staatsoper GmbH / Ashley Taylor

Sol León

Sol León stammt aus Córdoba, Spanien. Sie wurde an der Nationalen Ballettakademie in Madrid unter anderem bei Victor Ullate ausgebildet. 1987 erhielt sie ein Engagement an das NDT 2, 1989 wurde sie Mitglied des NDT 1. Sol León tanzte in Werken von Jiři Kylián, Hans van Manen, Mats Ek und Ohad Naharin. Nachdem sie bereits während ihrer aktiven Zeit als Tänzerin gemeinsam mit Paul Lightfoot Stücke kreierte, entschloss sie sich 2003 dazu, sich ganz der Choreographie zu widmen. Von 2012 bis 2020 war Sol León zudem Künstlerische Beraterin des Nederlands Dans Theaters.

Das Repertoire des Choreographenduos umfasst knapp 60 Werke, die neben dem NDT von zahlreichen renommierten Ensembles aufgeführt werden. In den letzten Jahren entstanden außerdem »Short time together« für das Royal Danish Ballet (2015), »Sisters« für das NDT 1 (2017), »Kunstkamer« für das NDT 1 und 2 (2019) und zuletzt »Postscript« für das NDT 2 (2020).

Für ihr künstlerisches Schaffen wurden Sol León & Paul Lightfoot mehrfach ausgezeichnet: 1994 mit einer Nominierung für den Laurence Olivier Award für die Beste Tanzproduktion des Jahres für »SH-Boom«, dem Merit Award der Stichting Dansersfonds’79 für Sol León 2003, dem Prix Benois de la Danse 2005 für »Signing Off« und dem Herald Archangel des Edinburgh International Festival 2006. Von der Vereinigung der Direktoren von Schouwburg und Concertgebouw Amsterdam erhielten sie für »Shoot the Moon« den Preis für die beste Produktion der Saison 2005/06.

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen