(c)Amber Star Merkens
© Amber Star Merkens

Megan Williams

Megan Williams ist eine freischaffende Tänzerin, Choreographin, Pädagogin, Ballettmeisterin und Repetitorin mit einem BFA der Juilliard School und einem MFA vom Sarah Lawrence College. Ihre Choreographien wurden von 10 Hairy Legs, DanceNOW NYC at Joe’s Pub und Dance Theater Workshop sowie vom Rivertown Artist’s Workshop, von Barnspace, MIXT Co., Purchase College, Marymount Manhattan College, Connecticut College und der Interlochen Arts Academy produziert. Ihr erstes abendfüllendes Werk, »One Woman Show«, wurde von der Kritik als DanceNOW Commissioned Artist gelobt. Neben ihren eigenen Arbeiten war sie in Richard Daniels »Dances for an IPhone« zu sehen und tanzte mit der Rebecca Stenn Company sowie in Netta Yurashalmys Projekt »Paramodernities«.
Nach internationalen Auftritten und Tourneen mit den Compagnien von Laura Glenn, Ohad Naharin und Mark Haim schloss sie sich 1988 der Mark Morris Dance Group an, mit der sie zehn Jahre lang weltweit tanzte und in mehreren Filmen auftrat, darunter »Falling Down Stairs« (mit dem Cellisten Yo-Yo Ma), »The Hidden Soul of Harmony«, »The Hard Nut« und »Dido and Aeneas«. Als Gast arbeitete Megan Williams weiterhin mit Mark Morris und seiner Compagnie zusammen: 2009 als Lady Capulet in Morris’ Uraufführung »Romeo and Juliet« nach Motiven von Shakespeare zu sehen und tanzte »Bijoux« bei den Bessie Awards 2014, als Probenleiterin und Pädagogin unterrichtet sie bis heute am Mark Morris Dance Center. Als Repetitorin studierte sie Stücke von Morris mit der Purchase Dance Company, der Vassar Repertory Company, der Fieldston Dance Company, dem Boston Ballet und dem Pittsburgh Ballet Theater sowie mit Studierenden der Juilliard School, der George Mason University, bei Les Étés de la Danse Paris und der Interlochen Arts Academy ein und war Morris’ Assistentin bei Tanzproduktionen, am Broadway sowie für das Fernsehen.
Von 2000 bis 2013 gehörte Megan Williams zu den Dozent:innen für modernen Tanz am Conservatory of Dance des Purchase College, SUNY. Sie unterrichtet Dance for Parkinson’s Disease in Rye, NY, und ist Mitglied des renommierten Dance for PD Flagship-Teams. Darüber hinaus unterrichtet sie die Limón Dance Company und Jessica Lange Dance Company und war Gastdozentin am Connecticut College. Im Herbst 2018 wurde Megan Williams Mitglied der Fakultäten des Marymount Manhattan College und des Hunter College in New York City. Seit 2011 ist sie im Vorstand des Martha Hill Dance Fund und arbeitete an dem Dokumentarfilm »Miss Hill: Making Dance Matter« mit.

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen