Die Volksoper trauert um 
KS Edita Gruberova 

KS Edita Gruberova ist am 18. Oktober 2021 im Alter von 74 Jahren in Zürich verstorben. Die slowakische Sopranistin mit ungarischen Wurzeln war Österreichische Kammersängerin und langjähriges Ensemblemitglied und Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper, wo sie am 7. Februar 1970 ihr Debüt gab. Am Anfang ihrer Karriere, in den frühen 70er-Jahren, absolvierte Edita Gruberova insgesamt 24 Auftritte an der Volksoper Wien und gestaltete hier drei ihrer späteren Paraderollen. Sie debütierte an unserem Haus am 10. Dezember 1971 als Königin der Nacht (Die Zauberflöte) und sang diese Partie insgesamt elfmal, gefolgt von zehn Vorstellungen als Olympia (Hoffmanns Erzählungen) und drei Vorstellungen als Adele (Die Fledermaus).

Im Dezember 1998 kehrte sie für die Galavorstellung „Ich lade gern mir Gäste ein“ zur Feier des 100-jährigen Bestehens der Volksoper Wien an unser Haus zurück.

Edita Gruberova hat über Jahrzehnte an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt gesungen und als Primadonna assoluta noch bis vor zwei Jahren ihr Publikum begeisterte.

Die Volksoper Wien trauert um eine Legende der Opernwelt.