Gestern Abend wurde Annely Peebo und Mehrad Montazeri der Titel Kammersängerin bzw. Kammersänger verliehen.

Annely Peebo sang seit ihrem Debüt 1997 über 546 Abende an der Volksoper Wien, darunter eine Uraufführung, sechs Premieren und drei Wiederaufnahmen in insgesamt 36 verschiedenen Partien. Die Aufführungszahlen der Mezzosopranistin sowie die Vielseitigkeit ihres Rollenrepertoires sind beeindruckend. So war sie ganze 125 Mal als Prinz Orlofsky in "Die Fledermaus" zu erleben, gefolgt von 61 Auftritten in "Die Zauberflöte" als Zweite Dame

Mehrzad Montazeri folgte 2004 dem Ruf an die Volksoper und hat seither fast alle wichtigen Tenorpartien aus Oper und Operette gesungen sowie gelegentliche Abstecher ins Genre Musical unternommen. In bisher 422 Abenden sang er 33 verschiedene Partien, wobei seine meistgesungene Partie der Don José in "Carmen" ist, gefolgt von einer seiner Paraderollen, dem Alfred in "Die Fledermaus".

Mit insgesamt 968 Abenden, an denen Annely Peebo und Mehrzad Montazeri für die Volksoper im Einsatz waren, haben sie in den letzten 25 Jahren einen mehr als wichtigen Beitrag für das Ansehen ihrer künstlerischen Heimat Wien geleistet. Die Direktion und die gesamte Kollegenschaft der Volksoper bedanken sich für die Treue zum Haus und gratulieren zu dieser wohlverdienten Auszeichnung!