Stefan Mickisch überraschend verstorben

Im Alter von nur 58 Jahren ist der Konzertpianist und Musikwissenschaftler Stefan Mickisch am 21. Februar 2021 völlig überraschend verstorben.

Er galt vor allem auch als Richard Wagner-Experte; über 450 Einführungsmatineen hielt er ab 1998 allein bei den Bayreuther Festspielen. Seine vom Klavier aus gehaltenen Einführungsvorträge erlangten bald Kultstatus, es folgten Einladungen u. a. an die Wiener Staatsoper, die Deutsche Oper Berlin, das Beethovenfest Bonn, das Festival Lockenhaus, die Opernhäuser Köln, Oldenburg, Gießen, Zürich. Im Wiener Konzerthaus hatte er einen eigenen jährlichen Zyklus.

Auch an der Volksoper Wien war Stefan Mickisch: Er hielt abendfüllende Einführungsvorträge zu zahlreichen Opernabenden u. a. Eugen D’Alberts Tiefland, Jacques Offenbachs Hoffmanns Erzählungen, Gioachino Rossinis Der Barbier von Sevilla, Richard Strauß' Ariadne auf Naxos und Antonín Dvořáks Rusalka.