„Und wenn die Welt in Stücke fällt, ich liebe das Cabaret!“

Zur großen Eröffnungs-Premiere der Saison 2019/20: Kander und Ebbs Cabaret


Mit dem Musical „Cabaret” des Autorenduos Kander und Ebb eröffnen wir nicht nur die neue Saison, sondern wir heißen das Werk darüber hinaus das unglaubliche erste Mal an der Volksoper Wien willkommen. Die bittersüße Ode an das Berlin der frühen 1930er-Jahre ist ein sprichwörtlicher Tanz auf dem Vulkan, eine musikalische Komödie, die am Abgrund spielt … 

Clifford Bradshaw, ein junger amerikanischer Schriftsteller, ist nach Berlin gekommen, um sich für seinen neuen Roman inspirieren zu lassen. Aufgrund seines knappen Budgets quartiert er sich in der preisgünstigen Pension eines ergrauten Fräuleins mit Namen Schneider ein. Doch die Metropole hält nicht nur Not und Arbeit für ihn parat, trifft er doch im legendären Kit Kat Club auf das aufregendste Geschöpf des Berliner Nachtlebens: die englische Sängerin Sally Bowles. Laut eigener Aussage „einmalig himmlisch“ finden sie zueinander und erleben eine intensive Liebe im romantischen Fieber der Zwischenkriegs-Bohème. Doch zum Leben haben beide zu wenig, also gibt es für die zwei jungen Künstler keine gemeinsame Zukunft. Und nicht nur dieses Paar droht an den Herausforderungen einer sich verfinsternden Gegenwart zu scheitern: Fräulein Schneiders sich anbahnende Ehe mit dem jüdischen Obsthändler Schultz hält dem gesellschaftlichen Druck des aufkeimenden Nationalsozialismus nicht stand. Angesichts einer ungewissen Zukunft bleibt allen Beteiligten nichts Anderes übrig, als ab sofort ganz im Hier und Jetzt zu leben … 

„Willkommen, Bienvenue, Welcome!“ an der Volksoper

In der Regie von Volksoperndebütant Gil Mehmert und unter der Musikalischen Leitung von Lorenz C. Aichner kehrt Ruth Brauer-Kvam in dieser bittersüßen Ode an das Berlin der 1930er-Jahre als Conférencier nach langer Abwesenheit wieder an die Volksoper zurück. Die Rolle der Sally Bowles hat Lisa Minelli in der mit acht Oscars ausgezeichneten Verfilmung von Cabaret 1972 für alle Zeit geprägt. Wer könnte die legendäre Nachtclubsängerin an der Volksoper besser verkörpern als Bettina Mönch, die zuletzt der Hollywooddiva Gloria Mills in „Axel an der Himmelstür” Glamour verlieh. Jörn-Felix Alt gibt als Clifford Bradshaw sein Volksoperndebüt und Dagmar Hellberg als Fräulein Schneider und Robert Meyer als Herr Schultz ihr Rollendebüt.

Weitere Informationen und Karten