Empfehlungen für
junges Publikum

Dass Musik die Intelligenz fördert, ist bewiesen. Und sie bereitet auch Freude! Gerade klassische Musik kann auch für junge Zuhörer mitreißend sein und ist nicht nur etwas für Erwachsene.

Spezielle Produktionen für Kinder und Jugendliche laden ein, die Welt des Musiktheaters kennen zu lernen.

Das Gespenst von Canterville

Familienoper von Marius Felix Lange

Dauer: 2,5 Stunden
Eine Pause
Empfohlen ab 6 Jahren

Sir Simon ist nach Jahrhunderten des Spukens müde und würde sich am liebsten zur Ruhe setzen. Doch neue Schlossbewohner, ein Immobilienmakle und seine drei Kinder, ziehen ein; die rotznäsigen Zwillinge Leon und Noel spielen dem Gespenst allerhand Streiche. Nur die älteste Tochter Virginia hat ein Herz für den Hausgeist, der durch einen Fluch zum Spuken verdammt ist ... Doch kann sie Sir Simon erlösen?

Oscar Wildes berühmte Gruselgeschichte aus dem Jahr 1887 wurde von dem deutschen Komponisten Marius Felix Lange als abwechslungsreiche Gruseloper für Jung und Alt vertont.

Vorstellungen:
Do, 3.9.2020 19:00 Uhr
Mi, 9.9.2020 19:00 Uhr
Sa, 12.9.2020 18:30 Uhr
Fr, 9.10.2020 19:00 Uhr
Di, 20.10.2020 11:00 Uhr
Sa, 31.10.2020 18:30 Uhr
Fr, 6.11.2020 19:00 Uhr

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Dauer: 3 Stunden
Eine Pause
Empfohlen ab 6 Jahren

Mozarts "Die Zauberflöte" ist die meistgespielte Oper überhaupt. Das rätselhafte Zaubermärchen ist an der Volksoper ein Fixstern des Repertoires. Henry Mason, der hier schon "Der Zauberer von Oz" überaus erfolgreich inszeniert hat, setzt dieses Meisterwerk mit einem frischen Blick sowie verspielt und märchenhaft u. a. mit Puppenspielern in Szene. Er verwendet dabei eine Theatersprache, die auch junges Publikum fasziniert und begeistert, denn: „Die Zauberflöte gehört zu den Stücken, die ebenso ein Kind entzücken wie den Erfahrensten der Menschen zu Tränen rühren, den Weisesten erheben können. Jeder Einzelne und jede Generation findet etwas Anderes darin.“ (Alfred Einstein, Musikwissenschaftler)

Premiere am Sa, 17.10.2020 19:00 Uhr

Weitere Vorstellungen:
Mi, 21.10.2020 19:00 Uhr
So, 25.10.2020 18:00 Uhr
Fr, 30.10.2020 19:00 Uhr
Do, 5.11.2020 19:00 Uhr
So, 8.11.2020 16:30 Uhr (Zusatzvorstellung)
Do, 12.11.2020 19:00 Uhr
Mi, 18.11.2020 19:00 Uhr
Sa, 21.11.2020 19:00 Uhr (Zusatzvorstellung)
Mi, 25.11.2020 19:00 Uhr
So, 29.11.2020 17:00 Uhr
Do, 3.12.2020 19:00 Uhr
Mi, 9.12.2020 19:00 Uhr
Do, 21.1.2021 18:00 Uhr
Di, 26.1.2021 19:00 Uhr
Di, 2.2.2021 19:00 Uhr
So, 4.4.2021 19:00 Uhr
So, 18.4.2021 17:00 Uhr
Di, 4.5.2021 19:00 Uhr
Fr, 7.5.2021 18:00 Uhr
Di, 11.5.2021 19:00 Uhr
Di, 18.5.2021 19:00 Uhr
Mi, 26.5.2021 18:00 Uhr

Peter Pan 

Ballett von Vesna Orlic

Dauer: 2 Stunden
Eine Pause 
Empfohlen ab 6 Jahren

In dem bezaubernden Ballettabend für die ganze Familie entführt Vesna Orlic in das Reich der Fantasie und erweckt Peter Pan – den Jungen, der auf der Insel Nimmerland niemals erwachsen wird – seine Feenfreundin Tinker Bell und seinen Gegenspieler Captain Hook zum Leben. Als musikalische Grundlage wählte sie Filmkompositionen von Erich Wolfgang Korngold, Max Steiner, Franz Waxman u. a.

Vorstellungen:
Fr, 4.9.2020 19:00 Uhr
Sa, 5.9.2020 18:30 Uhr
Do, 10.9.2020 19:00 Uhr
Mo, 14.9.2020 18:00 Uhr


Vivaldi
Die fünfte Jahreszeit

BaRock-Oper von Christian Kolonovits

Dauer: 2 Stunden 45 Min.
Eine Pause
Empfohlen ab 9 Jahren

"Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit" erzählt das aufregende und skandalträchtige Leben von Antonio Vivaldi, dem Superstar der Barockmusik schlechthin. Eine Mädchen-Rockband namens „Vivaldi“ macht sich in Wien, wo Vivaldi in einem Armengrab neben der Karlskirche begraben wurde, auf die Suche nach dem letzten Werk ihres Idols. Doch stattdessen finden die Mädchen ein Tagebuch, das die letzte Reise des Künstlers beschreibt. 

Vorstellungen:
So, 1.11.2020 16:30 Uhr
Mi, 4.11.2020 19:00 Uhr
Mi, 11.11.2020 19:00 Uhr
Mo, 16.11.2020 18:30 Uhr
Do, 19.11.2020 19:00 Uhr


Hänsel und Gretel

Oper von Engelbert Humperdinck

Dauer: 2 Stunden 
Eine Pause
Empfohlen ab 6 Jahren

Untrennbar mit Weihnachten verbunden ist Engelbert Humperdincks Märchenoper "Hänsel und Gretel". Seit fast 40 Jahren begeistert die Inszenierung von Karl Dönch in der bezaubernden Ausstattung von Toni Businger Jung und Alt. Die Kinder des armen Besenbinders Peter vertreiben sich in der Stube singend und tanzend die Zeit. Müde kehrt die Mutter heim. Zornig über die nicht verrichteten Arbeiten jagt sie Hänsel und Gretel zum Beerensuchen in den Wald, wo 14 Engel über sie wachen, aber auch die böse Knusperhexe lauert …

Vorstellungen:
Mi, 16.12.2020 11:00 Uhr
Mi, 23.12.2020 18:00 Uhr
Fr, 25.12.2020 17:00 Uhr
So, 27.12.2020 17:00 Uhr
So, 3.1.2021 17:00 Uhr
Mi, 6.1.2021 17:00 Uhr


The Sound of Music

Musical von Richard Rodgers 

Dauer: 3 Stunden
Eine Pause 
Empfohlen 
ab 6 Jahren

Die quirlige Klosternovizin Maria Rainer wird in das Haus des verwitweten Baron von Trapp nach Salzburg geschickt, um dessen sieben Kinder zu betreuen. Der ehemalige Kapitän der österreichischen Kriegsmarine, der seinen Nachwuchs mit militärischem Drill erzieht, reagiert zunächst skeptisch auf Marias unkonventionelles Wesen. Doch schon bald wächst sie ihm und den Kindern ans Herz und begleitet schließlich die Trapp-Familie auf ihrer abenteuerlichen Flucht vor den Nationalsozialisten.

Einmal gehört, bleiben die Melodien von "The Sound of Music" noch lange im
Ohr, darunter Evergreens wie „Edelweiß“ und „The hills are alive“.

Vorstellungen:
Di, 12.1.2021 11:00 Uhr
Sa, 16.1.2021 18:30 Uhr
Sa, 23.1.2021 19:00 Uhr
Fr, 29.1.2021 18:30 Uhr
Mo, 1.2.2021 19:00 Uhr
Sa, 6.2.2021 19:00 Uhr
Di, 9.2.2021 19:00 Uhr


Coppélia

Ballett von Pierre Lacotte

Dauer: 2 Stunden
Eine Pause
Empfohlen ab 6 Jahren

Das von E. T. A. Hoffmann inspirierte Ballett rund um die lebensecht aussehende Puppe Coppélia zur hinreißenden Musik von Léo Delibes zählt seit der Pariser Uraufführung 1870 zu den Publikumsmagneten. In der Volksoper bezaubert dieses Werk, das von Idealbildern und der Faszinationskraft lebensechter Technik, aber auch von Ängsten oder Entfremdungen handelt, seit der Premiere 2019 in der Choreographie von Pierre Lacotte (nach Arthur Saint-Léon), der für seine detailgetreuen Klassiker-Restaurationen bekannt ist.

Vorstellungen:
Fr, 11.12.2020 19:00 Uhr
Di, 15.12.2020 19:00 Uhr
Mo, 21.12.2020 19:00 Uhr
Sa, 2.1.2021 18:00 Uhr


Into the Woods

Musical von Stephen Sondheim

Dauer: ,2,5 Stunden
Eine Pause 
Empfohlen ab 12 Jahren

In dem 1987 uraufgeführten Musical "Into the Woods" vereinen sich Klugheit, Witz und musikalische Eleganz in ganz besonderer Weise. Gemeinsam mit dem Autor James Lapine orientierte sich Sondheim an Bruno Bettelheims Klassiker "Kinder brauchen Märchen", einem Plädoyer für „die Wahrheit
unserer Fantasie“.

Es sind großteils wohlbekannte Figuren, die wir in den Märchenwald begleiten: Rotkäppchen begegnet auf dem Weg zur Großmutter dem Wolf, Aschenputtel verliert den Schuh und findet ihren Prinzen. Der Bäcker und seine Frau kämpfen gegen den Fluch der bösen Hexe an, um ihren Herzenswunsch nach einem Kind zu erfüllen. Die Geschichten verschränken sich, allgemeine Zufriedenheit führt … in die Pause. Doch was passiert mit Märchengestalten eigentlich nach dem Happy
End? Das erfahren wir im zweiten Teil dieses modernen Meisterwerks.

Vorpremiere am Do, 11.3.2021 19:00 Uhr

Premiere am Sa, 13.3.2021 19:00 Uhr

Weitere Vorstellungen:
Di, 16.3.2021 19:00 Uhr
Sa, 20.3.2021 18:30 Uhr
Fr, 26.3.2021 19:00 Uhr
Di, 30.3.2021 19:00 Uhr
Mi, 7.4.2021 19:00 Uhr
Fr, 9.4.2021 19:00 Uhr
So, 11.4.2021 16:30 Uhr
Di, 13.4.2021 19:00 Uhr
Fr, 16.4.2021 19:00 Uhr


Der Zauberer von Oz

Musical von Harold Arlen 

Dauer: 3 Stunden
Eine Pause 
Empfohlen ab 6 Jahren

Dorothy und ihr Hund Toto stecken in Schwierigkeiten. Bei ihrem Versuch von Zuhause auszureißen, fegt sie ein Wirbelsturm fort in das wundersame Land Oz. Der Zauberer von Oz, der in der Smaragdstadt wohnt, ist der Einzige, der Dorothy den Heimweg weisen könnte. In Begleitung einer Vogelscheuche ohne Hirn, eines Blechmanns ohne Herz und eines feigen Löwen tritt sie die Reise zum Zauberer an. "The Wonderful Wizard of Oz" von L. Frank Baum ist Amerikas wohl berühmteste Märchenerzählung, die durch die Verfilmung mit Judy Garland Kultstatus erlangte.

Vorstellungen:
Mi, 21.4.2021 18:30 Uhr
Sa, 24.4.2021 18:00 Uhr
Fr, 30.4.2021 18:30 Uhr
Sa, 1.5.2021 18:30 Uhr
So, 9.5.2021 16:30 Uhr
Mo, 17.5.2021 11:00 Uhr
Mi, 19.5.2021 18:30 Uhr
Sa, 22.5.2021 18:30 Uhr


Leyla und Medjnun

Oper von Detlev Glanert

Dauer: 1:40 Stunden
Eine Pause 
Empfohlen ab 12 Jahren

Es ist die berühmteste Liebesgeschichte der klassischen arabischen Literatur: Leyla liebt den melancholischen Dichter Medjnun, doch dieser liebt die Liebe an sich. Trennung, Verbannung, eine erzwungene Heirat und ewige Sehnsucht sind ihr Los. Und so ahnt Leyla, dass sie als Geliebte in der Welt von Medjnuns Versen keinen Platz haben wird …

Detlev Glanerts erste Oper "Leyla und Medjnun" wurde 1988 bei der Münchner Biennale für zeitgenössisches Musiktheater uraufgeführt. Die Komposition besticht durch ihre lustvolle Synthese von Orient und Okzident, ergänzt sie doch ein klassisches Kammerorchester durch das orientalische Saiteninstrument Ud.

Literarische Basis des Werkes ist die gleichnamige Erzählung des persischen Autors Nizami aus dem 12. Jahrhundert, die gerne mit Shakespeares "Romeo und Julia" verglichen wird.

Österr. Erstaufführung am Mo, 14.6.2021 20:00 Uhr

Weitere Vorstellungen:
Mi, 16.6.2021 11:00 Uhr
Fr, 18.6.2021 20:00 Uhr
So, 20.6.2021 20:00 Uhr
Di, 22.6.2021 20:00 Uhr
Do, 24.6.2021 20:00 Uhr
Sa, 26.6.2021 20:00 Uhr
Mo, 28.6.2021 11:00 Uhr
Mi, 30.6.2021 20:00 Uhr

My Fair Lady

Musical von Frederick Loewe

Dauer: 3:00 Stunden
Eine Pause 
Empfohlen ab 9 Jahren

In dem Erfolgsmusical soll das arme Blumenmädchen Eliza Doolittle vom Sprachforscher Henry Higgins im Rahmen einer Wette mit Oberst Pickering zu einer feinen Dame der englischen Gesellschaft gemacht werden. Eliza glänzt nach wochenlangen Sprachübungen beim königlichen Ballfest. Higgins gewinnt zwar seine Wette, verliert jedoch sein Herz an Eliza ...

George Bernard Shaw verwandelte den antiken Stoff Pygmalion in eine charmante Komödie, die Alan Jay Lerner und Frederick Loewe 1956 als Vorlage für ihr Musical My Fair Lady diente.

Vorstellungen:
Di, 22.12.2020 19:00 Uhr
Mo, 28.12.2020 19:00 Uhr
Di, 5.1.2021 19:00 Uhr
Sa, 9.1.2021 19:00 Uhr
Do, 14.1.2021 19:00 Uhr
So, 24.1.2021 16:30 Uhr
So, 31.1.2021 18:00 Uhr
D0, 4.2.2021 19:00 Uhr