Pressezentrum

Pressebüro der Volksoper Wien

Währinger Straße 78, 1090 Wien

Mag. Eva Koschuh
+43/1/514 44-3410
eva.koschuh@volksoper.at

Michael Bertha
+43/1/514 44-3412
michael.bertha@volksoper.at

Volksoper Wien: Kartenvorverkauf beginnt am 1. Juli

Die Volksoper Wien startet am 1. Juli 2020 den Kartenvorverkauf für September. Das Publikum erwartet ein vielseitiges Programm mit zwei Premieren, zwei Wiederaufnahmen, vier Repertoirevorstellungen und einem Eröffnungskonzert. Das Kartenangebot ist auf Grund der vorgeschriebenen Abstandsregeln stark eingeschränkt, nur ca. 65 % der Sitzplätze können belegt werden. Für den Vorstellungsbetrieb hat die Volksoper ein Präventionskonzept erarbeitet, das mit den Behörden abgestimmt und laufend an die neuen Entwicklungen angepasst wird.

2 Premieren, 2 Wiederaufnahmen, 4 Repertoirewerke

Das Musical Sweet Charity am 13. September ist die erste von insgesamt 10 Premieren der Spielzeit 2020/21. Was könnte besser in unsere unsichere Zeit passen, als ein Stück über eine junge Frau, die trotz zahlreicher Rückschläge ihren unerschütterlichen Optimismus und ihre Lebensfreude niemals verliert.

Mit der Gründung des Nederlands Dans Theaters 1959 wurde in der Geschichte des Balletts ein neues Kapitel aufgeschlagen. Martin Schläpfer, der neue Ballettdirektor des Wiener Staatsballetts, widmet Hollands Meistern seine erste Premiere an der Volksoper Wien.

Zwei stolze Dickschädel, deren Spiel von Anlocken und Vonsich-Stoßen, sie beinahe um Ihr Glück bringt: Diese Beschreibung passt genauso gut auf Lilli und Fred in Kiss me, Kate (ab 2. September) wie auf Hanna und Danilo in Die lustige Witwe (ab 16. September). Beide Stücke sind untrennbar mit der Geschichte der Volksoper verbunden und werden im September nach längerer Pause wiederaufgenommen.

Die Highlights der Saison präsentiert Moderator Christoph Wagner-Trenkwitz beim Eröffnungskonzert am 6. September. Tagsüber bietet das Volksopernfest ein abwechslungsreiches Programm rund um die Volksoper. Das Ballett Peter Pan und die Familienoper Das Gespenst von Canterville sowie der Operettenklassiker Die Fledermaus und der Opern-Evergreen Carmen runden das Septemberprogramm ab.

Probenbetrieb seit 2. Juni

Bereits seit 2. Juni wird für die Saisoneröffnungspremiere von Sweet Charity und die beiden Wiederaufnahmen von Kiss me, Kate und Die lustige Witwe geprobt. Bei den Proben wurden die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen eingehalten. Alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler und das Technische Personal wurden regelmäßig getestet. Chorsaalproben fanden im Zuschauerraum statt. Bei Szenischen Proben wurden Abstandsregeln eingehalten bzw. Mund-Nasenschutz getragen. Chor und Technik wurden jeweils in zwei Gruppen geteilt, deren Dienste sich nicht überschneiden. Plexiglaswände sorgen bei Orchesterproben für den Schutz der Musiker.

Nach der bevorstehenden Sommerpause werden die Proben am 20. August wiederaufgenommen, damit wir die Volksoper ab September endlich wieder für ihr Publikum spielen kann.