zum Inhalt zur Navigation

suchen:

Loading...

Konzert: Orchester der Volksoper Wien / Midori / Wellber

Was macht ein Opernorchester auf einer Konzertbühne? Auf diese Frage antwortet Musikdirektor Omer Meir Wellber: „Besser werden. Beide Bereiche, der Orchestergraben genauso wie die Konzertbühne, haben eigene Qualitäten, aber auch Beschränkungen. Wenn man sein ganzes Leben nur einem von beiden widmet, widmet man sein Leben zwangsläufig auch diesen Beschränkungen. Ich habe mich jedoch dem Entdecken verschrieben, dem Neudefinieren und – wo möglich – dem Überschreiten von Grenzen.“

Fünf Programme zeigen 2022/23 die Bandbreite unseres Orchesters. Vier Programme werden in der Volksoper erklingen, das erste jedoch im Wiener Konzerthaus. An der Violine: die vielfach ausgezeichnete Ausnahmekünstlerin Midori.

Konzert im Wiener Konzerthaus

Peter Iljitsch Tschaikowski (1840–1893): Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 35
Aziza Sadikova (*1978): Marionettes für Cembalo und Orchester
Dimitri Schostakowitsch (1906–1975): Symphonie Nr. 9 Es-Dur, op. 70

Karten für dieses Konzert erhalten Sie
unter www.konzerthaus.at
oder im Rahmen unseres Konzertzyklus‘.

Foto Midori: Timothy Greenfield-Sanders

Besetzung

Dirigent und Cembalo
Omer Meir Wellber
Violine
Midori