Unser Sommerfrische-Tipp: Urlaub im Romantik Hotel Im Weissen Rössl am Wolfgangsee. Ihr Glück finden Sie im Weissen Rössl wortwörtlich vor der Tür. Die Region Wolfgangsee und Salzkammergut ist an Schönheit und Vielfalt kaum zu übertreffen.

Sommerfrische Im Weissen Rössl am Wolfgangsee

Die erste Adresse im Salzkammergut ist das Romantik Hotel Im Weissen Rössl
– weltberühmt durch die Operette „Im Weissen Rössl am Wolfgangsee“ von Ralph Benatzky. In malerischer Lage, direkt am Seeufer, genießt man eine Sommerfrische mit allen Sinnen. Rösslwirtin Gudrun Peter führt die gelebte österreichische Tradition der Gastlichkeit fort und weiß, was ihre Gäste wollen. 
 
Seenwellness. Das SPA im See stellt mit dem ersten schwimmenden Rösslpool (37°C) und dem beheizten Seebad (30°C) ein Highlight der besonderen Klasse dar. Im SPA im See kann man in der Sauna mit Seeblick, in den Dampfbädern und in den Ruheräumen viel Kraft tanken und sich richtig schön einkuscheln – perfekt für eine romantische Auszeit mit der/dem Liebsten.
 
Kulinarik am Wolfgangsee. Im Romantik Restaurant Kaiserterrasse (1 Haube Gault Millau) und im Seerestaurant setzt Küchenchef Hermann Poll auf hochwertige, regionale Grundprodukte und interpretiert die traditionelle österreichische Küche frisch und kreativ. Dabei kommt es auch gerne zum Crossover aus Patisserie und klassischen Hauptgerichten. Die Rössl-Sommeliers servieren gerne den dazu passenden, edlen Tropfen aus dem hauseigenen Weinkeller.
 
See und Berge aktiv erleben. Zahlreiche Aktivmöglichkeiten in der Natur runden die unvergessliche Sommerfrische Im Weissen Rössl am Wolfgangsee ab. Radwege rund um den See, romantische Schifffahrten am See oder gemütliche Wandertouren zu Almen mit Blick auf den Wolfgangsee ermöglichen sanftes Aktivsein.

 www.weissesroessl.at
 
Im Rahmen des diesjährigen Lehár Festivals am Wolfgangsee haben Sie die einzigartige Chance, die Kult-Operette „Im Weissen Rössl am Wolfgangsee“ live zu erleben. Besuchen Sie eine der exklusiven Aufführungen zwischen Juli und September in Bad Ischl.