Jan Meier

Jan Meier wurde 1969 in Lübeck geboren. Nach einer Lehre zum Kürschner und einem Designstudium entdeckte er 1998 seine Leidenschaft für das Theater. Erste Stationen führten ihn als Kostümassistent u. a. an das Theater Freiburg, Theater Basel und die Oper Köln. Seit 2001 ist er als freischaffender Kostümbildner tätig. 2003 folgten erste Arbeiten als Bühnenbildner für Schauspiel, Oper, Kinder- und Jugendtheater und Tanz in Linz, Freiburg, Wien, St. Gallen, Dortmund, Düsseldorf, München, Klagenfurt, Moskau und Wladiwostok.

Mit dem Regisseur Henry Mason verbindet ihn eine langjährige und enge Zusammenarbeit, die ihn 2014 mit „Der Zauberer von Oz“ erstmals an die Volksoper führte. Die Produktion zählt zu den beliebtesten der letzten Jahre an unserem Haus und steht nach wie vor auf dem Spielplan. 2018 folgte mit „Carousel“ erneut eine Musicalproduktion. Weitere gemeinsame Arbeiten waren u. a. Charles Dickens’ „Große Erwartungen“, Shakespeares „Cymbelin“, Endes „Die unendliche Geschichte“ (Teil 1 und 2) am Theater der Jugend in Wien, Elisabeth Naskes „Die feuerrote Friederike“ und Johanna Doderers „Fatima oder von den mutigen Kindern“ an der Wiener Staatsoper, „Ein Sommernachtstraum“ und „Die Komödie der Irrungen“ bei den Salzburger Festspielen, zuletzt die Uraufführung des Romans „Der Hase mit den Bernsteinaugen“ am Landestheater Linz.

Jan Meier war von 2008 bis 2015 Leiter der Kostüm- und Maskenabteilung der Ruhrtriennale unter den Intendanten Jürgen Flimm, Willy Decker, Heiner Goebbels und Johann Simons. Seit 2016 ist er Kostümdirektor der Salzburger Festspiele, wo er ebenso die Kostüme für Bernhards „Der Ignorant und der Wahnsinnige“ und Anna Netrebkos Kostüme in den konzertanten Aufführungen „Manon Lescaut“ und „Adriana Lecouvreur“ entwarf. Für die Neuproduktion von „Die Zauberflöte“ im Oktober 2020 gestaltet Jan Meier Bühnenbild und Kostüme.


Kommende Vorstellungen

Vergangene Vorstellungen