Susanne Hubrich

wurde in Hilden bei Düsseldorf geboren. Seit über 25 Jahren arbeitet sie als selbstständige Kostümbildnerin für Musiktheater, Schauspiel und Musicals in Deutschland, Österreich, Frankreich, der Schweiz und England als Partnerin von namhaften Regisseurinnen und Regisseure wie Beverly Blankenship, Matthias Davids, Stefan Huber, Andreas Gergen, Helen Malkowski, Dominique Mentha, Dominik Neuner, Andrea Raabe und Rolando Villazón. Ihre Karriere führte sie u. a. an die Theater von Linz, Wien (Volksoper, Vereinigte Bühnen), Salzburg, Nancy, Straßburg, Saarbrücken, Hannover, Nürnberg, München (Staatsoper, Staatstheater am Gärtnerplatz, Prinzregententheater), Berlin (Komische Oper), Hamburg (Staatsoper), Luzern und London (Royal Opera House). Neue Arbeiten der letzten Spielzeiten waren „Platée“ (Rameau) an der Semperoper Dresden, „König Karotte“ (Offenbach) und „West Side Story“ (Bernstein) an der Staatsoper Hannover sowie „Hamlet“ (Thomas) am Theater Krefeld/Mönchengladbach.

2017 gewann sie den Deutschen Musicalpreis „Bestes Kostüm und Maskenbild“ in Berlin für die Uraufführung im Landestheater Linz „In 80 Tagen um die Welt oder wie viele Opern passen in ein Musical“.

Für die Spielzeit 2019/20 entwarf Susanne Hubrich die Kostüme zu Jacques Offenbachs "Komischer Zauberoper" "König Karotte".

Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Copyright Foto: Regine Heiland

Kommende Vorstellungen