Heinz Zednik

Heinz Zednik wurde in Wien geboren, wo er am Konservatorium der Stadt Wien Gesang studierte. Sein erstes Engagement erhielt er 1964 am Opernhaus Graz. Bereits ein Jahr später wechselte er an die Wiener Staatsoper, die ihm 1980 den Kammersänger-Titel verlieh. 1994 wurde er Ehrenmitglied dieses Opernhauses.

Gastspiele führten den Tenor an alle großen Opernhäuser, so z.B. an die Metropolitan Opera New York, an die Mailänder Scala, nach Florenz (Maggio Musicale), an das Teatro San Carlo Neapel, die Opéra de Paris, an das Züricher Opernhaus, die Frankfurter Oper, sowie an die Berliner und Stuttgarter Staatsoper und die Bayrische Staatsoper München. Von 1970 bis 1980 trat Heinz Zednik jährlich bei den Bayreuther Festspielen auf, u.a. als Steuermann, David, Mime und Loge. Ab 1980 gastierte er bei den Salzburger Oster- und Sommerfestspielen.

Das Rollenrepertoire von Heinz Zednik umfasst etwa 100 Opernpartien, wobei der Sänger auch regelmäßig bei Konzerten und Oratorienaufführungen in Erscheinung tritt und zahlreiche CDs (Opern, Operetten, Lieder) eingespielt hat. Im Österreichischen Rundfunk moderierte er über Jahre eine eigene Fernseh-Show und gestaltete Sängerportraits.

Heinz Zednik wurde mit dem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst geehrt, weiters wurde ihm von der "Aldo", der internationalen Vereinigung der größten Opernhäuser der Welt, für seine außerordentlichen künstlerischen Leistungen und seine Verbundenheit zur Wiener Staatsoper die "Fidelio-Medaille" verliehen.

Heinz Zednik ist auch als Pädagoge tätig; so hatte er eine Gastprofessur an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien (dramatischer Unterricht) inne und hält musikdramatische Seminare im Karajan Centrum und bei den Wiener Meisterkursen. Vermehrt ist Heinz Zednik in letzter Zeit auch als Regisseur auf der ganzen Welt tätig.

An der Volksoper Wien zeichnete er für die szenische Einstudierung von Johann Strauß' Meisterwerk "Die Fledermaus" verantwortlich.

Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien


Kommende Vorstellungen