17September
Donnerstag19:00 - 21:15
1 Pause
Abo 19
17September

Peter Pan

In AbänderungBallett von Vesna Orlić In Abänderung Ballett von Vesna Orlić
Vesna OrlićVesnaOrlić

„Niemals erwachsen werden!“ lautet der Schlachtruf des Peter Pan. Durchs Fenster des Kinderzimmers geht es in Vesna Orlićs Ballett in raschem Flug hinaus nach Nimmerland und in zahllose Abenteuer. Tigerlily und der Indianerhäuptling, das immer hungrige Krokodil, die Sirenen und Piraten, Mr. Smee und sogar der fulminant einbeinige Captain Hook in eigener Person warten auf die jungen Heldinnen und Helden, sodass selbst die flinke Tinker Bell mit dem Feuerwerk an Gags und eindrücklichen Bildern kaum mithalten kann. Eine Collage aus meisterhafter Filmmusik hebt die Genregrenzen auf und führt das Publikum zusammen mit liebevoll gestalteten Ausstattungselementen fast an einen Kinobesuch heran – nur eben „ganz in Echt“.

Weitere Vorstellungen

Donnerstag, 17 . September 2020 19:00 - 21:15 1 Pause

Besetzung

  • Choreographie Vesna Orlić
  • Musik Erich Wolfgang Korngold
  • Musik Max Steiner
  • Musik Miklós Rózsa
  • Musik Leroy Anderson
  • Musik Sebastian Brugner-Luiz
  • Musik Isaac Albéniz
  • Musik Guido Mancusi
  • Musik Bernard Herrmann
  • Musik Franz Waxman
  • Bühnenbild und Kostüme Alexandra Burgstaller
  • VideosAndreas Ivancsics
  • Licht Wolfgang Könnyü
  • Licht Vesna Orlić
  • Musikkonzept Vesna Orlić
  • Musikkonzept Gerald Stocker

Bilder und Videos

© Johannes Ifkovits/Volksoper Wien
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Statsballett/Ashley Taylor
© Wiener Statsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor

Pressestimmen

Keisuke Nejime in der Hauptrolle kann fliegen nicht nur aufgrund der Bühnentechnik, sondern auch wegen seiner virtuosen federleichten Sprünge.
Verena FrankeWiener Zeitung14. Mai 2019
Theater wie im Kino
Verena FrankeWiener Zeitung14. Mai 2019
War es notwendig, diesen viel strapazierten Stoff auch noch zu einem Ballett zu verarbeiten? Unbedingt! So lautet die Antwort nach der Premiere der Uraufführung am Samstag in der Volksoper. Das Peter Pan"-Ballett ist womöglich einfallsreicher als sämtliche Verfilmungen ...
Barbara PetschDie Presse14. Mai 2019
Die Tanzszenen werden durch allerlei kurzweiligen Bühnenzauber und Videos von Andreas Ivancsics ergänzt …
Silvia KarglKurier13. Mai 2019
Ein Geniestreich, ein Meisterwerk.
Barbara PetschDie Presse14. Mai 2019
Das Ballett ist womöglich einfallsreicher als sämtliche Verfilmungen
Barbara PetschDie Presse14. Mai 2019
Die Rollen sind für die Tänzer perfekt zugeschnitten oder auch die Tänzer perfekt gecastet.
Verena FrankeWiener Zeitung14. Mai 2019
Vesna Orlic ist mit ihrem Ensemble ein wahrlich sehenswertes Kinderballett gelungen, das Video-Effekte, Tanz, Gesang und außergewöhnliche Musik mit viel Humor temporeich verknüpft.
Verena FrankeWiener Zeitung14. Mai 2019
Diese Produktion ist ein höchst geglücktes Gesamtpaket aus Tanz, Musik, Spiel, Szene und Können.
Barbara FreitagKleine Zeitung13. Mai 2019