(c)Jason Frank Rothenberg
© Jason Frank Rothenberg

Isaac Mizrahi

Der US-Amerikaner Isaac Mizrahi studierte Modedesign an der Parsons The New School for Design in New York City und lernte bei namhaften Modeschöpfern wie Perry Ellis und Calvin Klein. 1987 brachte er sein eigenes Modelabel, die Isaac Mizrahi-Marke, heraus, die sich durch einen zeitlosen, weltoffenen Stil sowie farbenfrohes und stilvolles Design auszeichnet. Danach arbeitete er für das französische Modelabel Chanel, bis er 2008 zu Liz Claiborne wechselte. Mizrahi erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter viermal den »Council of Fashion Designers of America (CFDA)«-Preis und 1989 den Perry Ellis Award for Emerging Talent von Liza Minnelli. Im selben Jahr schaffte es eines seiner Outfits auf das Cover der »Vogue«.
Neben seiner Tätigkeit als Designer arbeitete Mizrahi extensiv über 30 Jahre lang als Schauspieler, Moderator, Autor und Produzent in der Unterhaltungsindustrie. Er moderierte seine eigene Fernseh-Talkshow, schrieb drei Bücher und gab unzählige Auftritte in Kino- und TV-Filmen. Zudem fungierte er als Preisrichter bei der Reality-TV-Show »Project Runway: All-Stars«. Mizrahi entwarf Kostüme für Oper, Ballett (u.a. Werke von Mark Morris und Twyla Tharp), Broadway- und Off Broadway-Produktionen und führte Regie für das Operntheater in St. Louis. Jährlich leitet er außerdem seine Produktion von »Peter and The Wolf« im Guggenheim Museum. Darüber hinaus ist er in Kabaretts im Café Carlyle, Joe’s Pub, West Bank Café, City Winery aufgetreten sowie an vielen anderen Orten landesweit. Mit seiner eigenen Produktionsfirma Isaac Mizrahi Entertainment hat er zahlreiche Projekte im Bereich Fernsehen, Theater und Literatur entwickelt. Sein aktuellstes Buch »I. M.: A Memoir« wurde im Februar 2019 veröffentlicht.
Als Bühnen- und Kostümbildner von Mark Morris’ Ballett »Beaux«, das im Februar 2023 Premiere an der Volksoper Wien feiert, ist er erstmals zu Gast beim Wiener Staatsballett.

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen