(c)
 

Mark Lancaster

Dem britisch-amerikanischen Künstler Mark Lancaster (1938–2021) verdankt die Tanzbühne des 20. Jahrhunderts einige der schönsten und poetischsten Designs. Er studierte Textiltechnik und Bildende Kunst am King’s College und an der University of Newcastle upon Tyne bei Richard Hamilton. Nach mehreren New York City-Besuchen machte er die amerikanische Metropole zu seinem Lebensmittelpunkt. Er arbeitete mit Andy Warhol zusammen und war als Privatsekretär und Assistent für Jasper Johns tätig. Durch diesen lernte er Merce Cunningham kennen, für dessen Dance Company er ab 1975 zahlreiche Bühnen-, Kostüm- und Lightdesigns gestaltete. Weitere Entwürfe entstanden u.a. für das Ballet Rambert und das Ballet Royal de Wallonie. 1989 wurde Mark Lancaster mit einem Bessie Award ausgezeichnet. An der Volksoper Wien sind im Rahmen der Premiere von »Kontrapunkte« erstmals Kostüm- und Lichtdesign von Mark Lancaster in Cunninghams »Duets« zu erleben.

Kommende Vorstellungen