zum Inhalt zur Navigation

suchen:

Loading...
(c)Andreas Jakwerth
© Andreas Jakwerth

Laura Cislaghi

Laura Cislaghi wurde in Cuggiono (Italien) geboren. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Ballettschule der Mailänder Scala sowie an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper und wurde 2016 an das Wiener Staatsballett engagiert. Zu ihren wichtigsten Auftritten zählen die Nacht in Pierre Lacottes »Coppélia«, Partien in der Uraufführung von Pontus Lidbergs »Between Dogs and Wolves«, William Forsythes »In the Middle, Somewhat Elevated«, Lucinda Childs »Concerto« sowie in Merce Cunninghams »Duets«. Darüber hinaus tanzte sie die Soloelfe in Thierry Malandains »Cendrillon« sowie Partien in William Forsythes »Artifact Suite«, Rudolf Nurejews »Der Nussknacker« und »Schwanensee«, George Balanchines »Jewels« und »Symphony in C«, Manuel Legris’ »Le Corsaire« und »Sylvia«, John Neumeiers »Le Sacre«, John Crankos »Onegin«, Pierre Lacottes »Coppélia«, Jerome Robbins’ »Glass Pieces« und »The Concert«, Paul Taylors »Promethean Fire« sowie in Werken von Martin Schläpfer, unter anderem Pagin und die Katze in »Dornröschen«.

Kommende Vorstellungen