Lorenz C. Aichner

Der gebürtige Salzburger erhielt schon während seiner Schulzeit Klavierunterricht an der Musikhochschule für Musik und Darstellende Kunst „Mozarteum“ und gab als Schüler Konzerte im In- und Ausland. Ab 1997 studierte er an der Wiener Universität Dirigieren, Chorleitung, Komposition und Korrepetition. 2003 schloss der junge Dirigent sein Studium im Rahmen eines Absolventenkonzertes mit dem RSO Wien mit hervorragendem Erfolg ab.

Danach arbeitete er in verschiedenen Funktionen an den Theatern Biel/Solothurn, Bern, Meran und Erfurt. Im Herbst 2002 war er für Tristan und Isolde bei den Salzburger Kulturtagen musikalischer Assistent von Leopold Hager.

2002 übernahm der Künstler am Theater Erfurt die Position des Assistenten des Generalmusikdirektors und ab der Spielzeit 2004/05 die des Kapellmeisters. In der Saison 2007/08 wurde Aichner stellvertretender Chordirektor an der Hamburgischen Staatsoper. Von 2008/09 bis 2012 war er 1. Kapellmeister und stellvertretender Musikdirektor am Theater Hof.

Lorenz C. Aichner arbeitete bereits mit Dirigenten wie Simone Young, Dennis Russel Davies, Philippe Auguin, Jin Wang, Hans Urbanek, Peter Schneider, Olaf Henzold, Stefan Soltesz, Karen Kamensek, Karl Prokopetz, Walter E. Gugerbauer, Arn Goerke sowie mit Orchestern u.a. den Hamburger Philharmonikern, dem Radio-Symphonie-Orchester Wien, dem Orchester der Volksoper Wien, dem Mozarteum Orchester Salzburg, den Hofer Symphonikern, dem Philharmonischen Orchester Erfurt, dem westsächsischen Symphonieorchester Böhlen, der Thüringen-Philharmonie Gotha-Suhl, dem Philharmonischen Orchester Würzburg, dem Philharmonischen Orchester Heidelberg, dem Philharmonischen Orchester Vorpommern, dem Mährischen Philharmonie Orchester Olmütz, dem Kuri Symphony Orchestra Seoul und dem Urban Symphony Orchestra Seoul (Südkorea) sowie dem Kasugai City Philharmonic Orchestra (Japan) zusammen.

An der Volksoper Wien gab Lorenz C. Aichner 2012 sein Debüt mit dem Musical Die spinnen, die Römer! von Stephen Sondheim. Seit der Spielzeit 2012/13 ist er Kapellmeister des Hauses und übernahm die musikalische Leitung der Musicalneuproduktionen Kiss me, Kate, Der Zauberer von Oz und Der Mann von La Mancha. Zu seinen weiteren Dirigaten gehören Carmen, Hänsel und Gretel, Rusalka, Il trovatore, Tosca, Turandot, Der Wildschütz, Die Zauberflöte, Ein Walzertraum, Die lustige Witwe, Eine Nacht in Venedig, Frau Luna, Im weißen Rössl, das Ballett Ein Sommernachtstraum und die Kinderoper Antonia und der Reißteufel.

In der Saison 2016/17 übernahm Lorenz C. Aichner die musikalische Leitung der Operettenproduktion Axel an der Himmelstür und wird Aufführungen der Neuproduktionen von Die Zirkusprinzessin, Wie man Karriere macht, ohne sich anzustrengen und La Wally dirigieren. 

www.lorenz-aichner.de

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen