Kasino am SchwarzenbergplatzKasino am Schwarzenbergplatz
17April
Mittwoch20:00 - 22:15
1 Pause
Osterabo
Werkeinführung mit Magdalena Hoisbauer um 19:30 Uhr
17April

Powder Her Face

Oper von Thomas AdèsAltersfreigabe ab 16 JahrenIn englischer Sprache mit deutschen Übertiteln Oper von Thomas Adès Altersfreigabe ab 16 Jahren In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Thomas AdèsThomasAdès

In der dritten Produktion der Volksoper im Kasino am Schwarzenbergplatz gelangt die erste Oper des vielfach preisgekrönten englischen Komponisten Thomas Adès zur Aufführung. Das Stück dreht sich um die skandalumwitterte Margaret Campbell, Duchess of Argyll, um ihre zahlreichen Liebesaffären und Scheidungen, an die sie sich als ältliche, in einem Hotel lebende Dame zurückerinnert – eine bissige Gesellschaftssatire über Amoral und Dekadenz der upper class und den Voyeurismus der Öffentlichkeit.

Herzlichen Dank an Thomas Klein für die Unterstützung der Produktion.

Inhaltsangabe

Weitere Vorstellungen

Mittwoch, 17 . April 2019 20:00 - 22:15 1 Pause

Besetzung

Bilder und Videos

© Johannes Ifkovits/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien

Pressestimmen

Eine zu Recht bejubelte und lautstark gefeierte Aufführung.
Karl-Heinz RoschitzKronen Zeitung 15. April 2019
Effektvoll Martin G. Bergers knallharte, ungemein konzise, aber auch witzig pointierte Inszenierung.
Karl-Heinz RoschitzKronen Zeitung 15. April 2019
Viel gewagt und alles gewonnen - auf diesen Nenner lässt sich die Neuproduktion der Kammeroper „Powder Her Face" [...] bringen.
Peter JarolinKurier15. April 2019
Wolfram-Maria Märtig führt das Volksopernorchester und die vier Sänger hochkonzentriert, in einem permanenten Espressivo zwischen Schrille und tiefer Melancholie.
Karl-Heinz RoschitzKronen Zeitung 15. April 2019
In wechselnden Rollen profilieren sich Morgane Heyse, David Sitka und vor allem Bart Driessen – so geht Sex.
Peter JarolinKurier15. April 2019
Ursula Pfitzner begeistert im Kasino als Herzogin.
Walter WeidringerDie Presse15. April 2019
Beeindruckend, Ursula Pfitzner als Lady Argyll mondän, provokant, lasziv.
Karl-Heinz RoschitzKronen Zeitung 15. April 2019
Stark auch die übrigen Darsteller, Morgane Heyse als wohlklingende „Heldensoubrette", David Sitka und Bart Driessen, hier alle zugleich auch männliche und weibliche, jüngere und ältere Facetten der Herzogin: lautstarke Begeisterung.
Walter WeidringerDie Presse15. April 2019
Dieses von Zynismus und Sex geradezu dampfende Stück beschert der Volksoper bei ihrer dritten Produktion im Kasino am Schwarzenbergplatz wieder einen Erfolg.
APA15. April 2019