Ben Connor

Der australische Bariton absolvierte bis 2009 an der Australian National University sein Gesangsstudium, wo er Stipendiat des Harmony Endowment war. Seit 2010 lebt er in Wien und studierte bis 2012 an der Universität für Musik und darstellende Kunst bei Sebastian Vittucci und Uwe Theimer. Nach seinem Studium bildete er sich bei Carol Blaickner-Mayo weiter. Er ist u.a. Preisträger des Australian National Eisteddfod- sowie des Orange Eisteddfod-Wettbewerbes und Stipendiat des Richard Wagner Verbands. Im August 2013 wurde er von der Zeitschrift „MusicalAmerica“ zum “New Artist of the Month” gewählt.

2012 bis 2014 war er Mitglied des Jungen Ensembles des Theater an der Wien, wo er u.a. die Rollen Marcello („La Bohème“), Dandini („La Cenerentola“), Slook („La cambiale di matrimonio“ von Rossini) und Amazonier („ Mare Nostrum“ von Mauricio Kagel) in der Kammeroper Wien spielte, sowie Baron Douphol („ La Traviata“), Guccio („Gianni Schicchi“), Truchseß von Waldburg („Mathis der Maler“) und Coryphée („Le Comte Ory“) am Theater an der Wien. Im August 2013 stand er beim Grachtenfestival Amsterdam erneut als Marcello auf der Bühne, im darauffolgenden Sommer spielte er Freddy in „My Fair Lady“ beim OperettenSommer Kufstein. Als Konzertsänger war er bereits in Australien, Österreich, Estland, Polen und Deutschland zu hören.

Seit der vergangenen Spielzeit gehört er zum Ensemble der Volksoper Wien und war schon als Mandarin in „Turandot“, Baron Douphol in „La Traviata“, Freddy in „My Fair Lady“, Stefano in „Viva la Mamma“, Morales in „Carmen", Kalif in „Kismet", Masetto in „Don Giovanni" und Marcello in „La Bohème“ zu hören.

In der aktuellen Spielzeit ist er u.a. als Hermann in der Neuproduktion „Hoffmanns Erzählungen" sowie als Figaro in „Der Barbier von Sevilla" und Baron Douphol in „La Traviata“ zu erleben.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen

Derzeit keine Vorstellungen