Dagmar Hellberg

Nach ihrer Bühnenausbildung in München avancierte die Künstlerin zu einer der gefragtesten deutschsprachigen Musical-Charakterdarstellerinnen. Am Raimundtheater sang sie die Fantine in „Les Misérables“, der Original-Inszenierung von Trevor Nunn. Im Theater an der Wien stand sie u.a. als Nachtclub-Sängerin in der Uraufführung von „Freudiana“ sowie als Nellie in „Jekyll & Hyde“ auf der Bühne.

Es folgten Hauptrollen an den größten Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in den Musicals Evita, Guys and Dolls, Jesus Christ Superstar, Fame, Rocky Horror Show, Anatevka, Blutsbrüder, Oliver Twist, Im weißen Rössl, Singin’ in the Rain, Der Mann von La Mancha mit Karl Merkatz in der Titelrolle u.v.m.

An der Grazer Oper und am Stadttheater Klagenfurt war Hellberg als Mrs. Lovett in Sweeney Todd zu sehen. Außerdem wirkte sie in Josef Ernst Köpplingers Inszenierung der österreichischen Erstaufführung von Singin’ in the Rain mit, die von beiden Häusern koproduziert wurde.

An der Volksoper Wien war Dagmar Hellberg bereits in der Rolle der Ernestina Money in Hello, Dolly! und als Domina in Die spinnen, die Römer!, als Golde in Anatevka sowie als Pastetenbäckerin Mrs. Lovett im Sondheim-Musical Sweeney Todd zu erleben.

In der laufenden Spielzeit steht sie als Fräulein Schneider in der Neuproduktion Cabaret auf der Bühne der Volksoper Wien.

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen