Jennifer Pöll

Die gebürtige Wienerin absolvierte ihre Ausbildung in Hamburg an der Stage School of Music, Dance & Drama.

Auf hoher See war sie zwei Jahre lang Ensemblemitglied und Dance Captain der Aida-Flotte, für die sie an Land auch die Einstudierung in Hamburg übernahm.
Es folgten Engagements in Deutschland, Österreich und Schweiz: Ich war noch niemals in New York (Stage Entertainment), Hinterm Horizont (Stage Entertainment), Singin' in the Rain (Wiener Kammerspiele), Kiss me, Kate (Oper Graz), Linie S1 (St. Pauli Theater Hamburg). Auf Tournee war sie als Frenchy in Grease und als Kleiner Scrooge in A Christmas Carol.

Die Vereinigten Bühnen Wien engagierten Jennifer Pöll als Tanzsolistin in Tanz der Vampire, Jesus Christ Superstar und zuletzt als Swing und Assistant Dance Captain bei I am from Austria.
Sie arbeitete als Assistant Choreographer und Dance Captain für Kim Duddy bei der Uraufführung von Der Medicus in Fulda und anschließend in München.

In den vergangenen beiden Jahren war Jennifer Pöll im Sommertheater in Gaaden in Nestroy-Stücken zu erleben: In Lump-Bazi-Vagabundus spielte sie unter anderem die Amorosa und in Einen Jux will er sich machen feierte sie als Christopherl große Erfolge.
Ebenfalls in einer Hosenrolle tourte sie im Weihnachtsstück Pinkie und Blu in der männlichen Hauptrolle des Blu durch Österreich. 
In der kommenden Saison übernimmt sie die Rolle des Fräulein Andacht in Pünktchen und Anton, einer Produktion des Theater Akzent.

An der Volksoper Wien debütiert Jennifer Pöll im Ensemble von Sweet Charity, der Eröffnungspremiere der Spielzeit 2020/21.

* Verwendung der Fotografie (© Tanja Krauth) nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

www.jenniferpöll.com

Kommende Vorstellungen