Julia Koci

Julia Koci wurde in Wien, Österreich, geboren und wuchs in New York auf, wo sie ihr Studium am Mannes College of Music in New York City absolvierte. Ihr Repertoire umfasst alte bis zeitgenössische Musik und auch Musical. Die Sopranistin hat in renommierten Sälen wie dem Königlichen Concertgebouw Amsterdam, dem Stockholm Konzerthaus, dem Musikverein sowie dem Wiener Konzerthaus, dem Auditorio Nacional Madrid oder der Budapester Konzerthalle gesungen.
 
In Österreich ist Julia Koci an der Volksoper Wien, dem Stadttheater Baden, der Neuen Oper Wien, dem Wiener Burgtheater, dem Theater in der Josefstadt, den Opernfestpielen St. Margarethen, dem Wiener Operettensommer und dem Carinthischen Sommer aufgetreten. Weitere Engagements führten sie nach Amsterdam, Madrid, Rotterdam, Den Haag, Malmö, Antwerpen, Helsinki, Festival Savonlinna, Rostock, Krakau, Tokio, Doha und auch in die USA.

Seit 2013 ist die Julia Koci Ensemblemitglied der Volksoper Wien. In aktuellen Saison übernimmt die Sopranistin die Rolle der Carlotta in der Neuproduktion von "Gasparone" und ist u.a. als Pamina, Smitty ("Wie man Karriere macht, ohne sich anzustrengen), Gloria Mills ("Axel an der Himmelstür), Cherubino und Toni/Paolina ("Vivaldi - Die fünfte Jahreszeit") zu erleben.

www.juliakoci.com

* Verwendung der Fotografie nur für Zwecke der aktuellen Berichterstattung über die Volksoper Wien

Kommende Vorstellungen